Jerusalema-Challenge

Realschule Bockum-Hövel tanzt sich den Corona-Frust von der Seele

Jerusalema-Challenge an der Realschule Bockum-Hövel
+
Die Schüler der Realschule Bockum-Hövel haben sich an der Jerusalema-Challenge beteiligt.

Die Jerusalema-Challenge zieht weiter durch Hamm. Nach der Barbara-Klinik hat jetzt auch die Realschule Bockum-Hövel mitgemacht und präsentiert im viereinhalb Minütigen Youtube-Video ihre Version des Tanz-Trends.

Die Barara-Klinik hat mit ihrem Jerusalema-Video für einen echten Youtube-Hit gesorgt. Mehr als 1,6 Millionen Mal ist das Tanz-Video des Hammer Krankenhauses mittlerweile angeklickt worden. Das haben sich die Schüler und Lehrer der Realschule Bockum-Hövel zum Vorbild genommen und selbst ein Video gedreht.

Viereinhalb Minuten tanzen sie sich auf dem Schulhof, in der Sporthalle, in Klassenräumen und auf den Schulfluren den Corona-Frust von der Seele und haben dabei sichtlich Spaß.

Mehr als 6000 Mal wurde das Video - Stand Freitagvormittag - schon angesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare