Ex-Pornostar ist Topstar bei Schlagernacht - Interview

Werne ade: Duracell-Häschen Mia Julia zieht's nach Hamm

+
Ein Klick rechts oben in das Bild zeigt das komplette Motiv.

Hamm - Von der Pornodarstellerin Mia Magma zur Malle-Stimmungskanone: Mia Julia ist von der Lieblingsinsel der Deutschen kaum noch wegzudenken. Am Samstag ist die Wahl-Wernerin Stargast bei der Hammer Schlagernacht.

Im Vorfeld der 10. Schlagernacht in den Zentralhallen sprach WA.de mit Mia Julia Brückner darüber, ob Hamm für sie ein Heimspiel ist, warum Werne bald passé ist und woher die 32-Jährige die ganze Energie nimmt.

Am 26. Januar sind Sie wieder einmal in Hamm. Sie leben keine 20 Kilometer entfernt in Werne. Ist Hamm da für Sie ein Heimspiel?

Mia Julia: Sozusagen ja, weil wir ja noch um die Ecke wohnen. Es ist schon ein Heimspiel, weil ich danach zu Hause schlafen kann.

Also ist demnächst ein Umzug geplant?

Mia Julia: Ja, wir ziehen demnächst nach Köln. Mein Mann und ich haben etwa zwei Jahre in Werne gewohnt und es ist auch sehr schön da. Aber Köln ist etwas zentraler und durch den großen Flughafen besser angebunden für meine Auftritte auf Mallorca, in Österreich und der Schweiz.

Mia Julia will weg aus Werne, weil sie von Köln aus besser zum Ballermann kommt. (Ein Klick rechts oben in das Bild zeigt das komplette Motiv.)

Sie pendeln ja relativ häufig zwischen Deutschland und Mallorca hin und her. Was bedeutet Ihnen persönlich die Lieblingsinsel der Deutschen? 

Mia Julia: Mallorca ist für mich der Ursprung. Davor habe ich noch nie gesungen, mein erster richtiger Auftritt war im Oberbayern, anschließend gleich im Bierkönig. Auf Mallorca habe ich also meine Fanbasis aufgebaut, darum sind die Insel und die Auftritte dort immer mit viel Herzblut verbunden. Und die Insel an sich ist natürlich auch wunderschön. Auch abseits der Partymeile rund um den Ballermann.

Mia-Julia-Porträt bei Wikipedia

Haben Sie zwischen den Auftritten auch Zeit, die Insel zu erkunden und das Wetter und das Meer zu genießen?

Mia Julia: Mal so, mal so. Vorletztes Jahr hatte ich ein bisschen mehr Zeit, die Insel zu erkunden. Letztes Jahr hatte ich nicht so viel Zeit. Aber man springt schon mal zwischendurch ins Meer. Also man nimmt sich schon mal die Zeit und versucht, die Insel auch ein bisschen zu genießen. Und wenn’s nur ein Kaffee in der Sonne ist.

Mia Julia, schaust du dir deine eigenen Filme an? Das Wortlos-Interview

Sie sind bekannt für Stimmung und gute Laune. Woher nehmen Sie die ganze Energie dafür?

Mia Julia: Ich glaube, ich bin einfach so wie das Duracell-Häschen. Ich mag das einfach, das Auspowern auf der Bühne und an die körperlichen Grenzen gehen. Das muss auch so sein. Ich könnte nicht ruhig dastehen und einfach nur performen und singen. Ich muss auch wirklich abgehen, mit den Leuten mitfeiern und auf der Bühne rumspringen. Da darf ruhig der Schweiß tropfen und die Haare verglitscht sein danach. Ich sehe meinen Job nicht als Arbeit. Es ist meine Leidenschaft.

Ballermann: Das sind die Gagen von Drews, Krause & Co.

Auch nach der ganzen Zeit auf der Bühne noch?

Mia Julia: Ja, definitiv. Wir haben jetzt noch Urlaub bis zu dem Auftritt in Hamm. Das ist wieder der erste Auftritt für dieses Jahr und da freue ich mich jetzt auch schon richtig drauf. Es macht einfach Bock, zumal ich auch meinen neuen Song „Wir sind wir“ mit nach Hamm bringe, den ich dann zum ersten Mal auf der Bühne performen werde.

Mia Julia (rechts) mit den Nacktpromis Micaela Schäfer (links) und Melanie Müller im Februar 2015 vor dem dritten Nacktrodeln des Senders R.SA (Radio Sachsen) im Freizeitparl Belantis.

Sind Sie privat denn auch ein Partymensch? 

Mia Julia: Wenn man fast jeden Tag auf einer anderen Bühne steht, dann verzichtet man an einem freien Tag gerne mal darauf, in die Disco zu gehen. Da bin ich auch ganz ehrlich. Ich gehe lieber mit Freunden etwas essen und unterhalte mich. Aber natürlich kann es auch mal vorkommen, dass ich privat feiern gehe.

Wie können Sie von dem ganzen Trubel am besten abschalten?

Mia Julia: Rumlungern und auf der Couch fernsehen ist nicht so meins. Wenn wir dann mal Zeit haben, dann gehen wir gern essen mit Freunden. Das reicht uns eigentlich. Aber viel Zeit für mich habe ich ohnehin nicht. Die Saison auf Mallorca geht von Februar bis November - da bin ich dann in der Woche. Und am Wochenende kommen Auftritte in Deutschland, Österreich und der Schweiz hinzu. Aber es macht Spaß. Wenn man etwas aus Leidenschaft macht, dann sind auch die Anstrengungen nicht mehr so schlimm.

Mia Julia würde gern einen Newcomer mit nach Hamm bringen. (Ein Klick rechts oben in das Bild zeigt das komplette Motiv.)

Sie stehen in Hamm höchstwahrscheinlich nicht allein auf der Bühne. Wen bringen Sie mit? 

Mia Julia: Ich werde wahrscheinlich Frenzy Blitz, eine Newcomerin, die mein Mann unter Vertrag genommen hat, mitbringen. Ich hoffe, dass sie auch vorbeikommt und mit mir einen Song performen wird. Das wäre natürlich super. Aber das müssen wir auch noch mit dem Veranstalter klären.

Worauf können sich die Besucher der Hammer Schlagernacht noch freuen, außer vielleicht auf „Frenzy Blitz“?

Mia Julia: Also wie gesagt auf den neuen Song, da freuen sich wahrscheinlich die meisten schon drauf. Und natürlich Bierkönig-Stimmung, die bringe ich auf jeden Fall mit. Es wird laut und es wird wieder scheppern.

Die 10. Schlagernacht

Die 10. Hammer Schlagernacht am Samstag, 26. Januar, ab 20 Uhr in den Zentralhallen ist längst ausverkauft. Neben Mia Julia als Headliner stehen noch zahlreiche weitere Schlagerstars auf der Bühne: Isi Glück, Miss Germany 2012, tritt regelmäßig im MegaPark auf, Lorenz Büffel ist bekannt durch seinen Hit „Johnny Däpp“, auch „Der Benniii“ ist ein Schlagersänger mit Hits wie „Oh la la Larissa“, und Willi Herren ist schon seit der ersten Hammer Schlagernacht regelmäßig dabei. Auch das Programm für die Schlagernacht 2020 steht bereits fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare