Wer renoviert, kann sparen

Innenstadt und Hammer Westen gelten als Sanierungsgebiete

+
Die Modernisierung von Westentor und Umgebung gehört zu den Zielen des Programms Innenstadt 2030.

Hamm - Hausbesitzer in der Innenstadt und im Hammer Westen können künftig steuerliche Vorteile geltend machen, wenn sie ihre Gebäude modernisieren.

Kürzlich wurden Ratsbeschlüsse öffentlich bekannt gemacht, laut denen das Stadtumbaugebiet „Innenstadt 2030“ und das „Soziale Stadt“-Gebiet Hamm Weststadt als Sanierungsgebiete gelten. Wer in ein Gebäude in diesen Gebieten investiert, kann steuerliche Vorteile erhalten. 

Stadt hofft auf private Investitionen

Die Stadt erhofft sich von der Festlegung als Sanierungsgebiete, dass private Eigentümer in ihre Gebäude investieren. Der Fokus liegt auf der Modernisierung von Wohngebäuden. 

Eigentümer können die steuerlichen Vorteile in Anspruch nehmen, wenn sie vor Beginn einer Maßnahme eine Modernisierungsvereinbarung mit der Stadt Hamm abschließen. Ist die Maßnahme abgeschlossen, stellt die Stadt Hamm eine Bescheinigung über die angefallenen Kosten aus. 

"Hamm von oben" im Januar 2018 - Motive von WA-Fotograf Hans Blossey

Diese wiederum können die Eigentümer dem Finanzamt vorlegen. Vermieten sie ihr Gebäude, können sie über einen Zeitraum von zwölf Jahren bis zu 100 Prozent der Modernisierungskosten steuerlich abschreiben. Nutzen sie es selbst, können sie innerhalb von zehn Jahren bis zu 90 Prozent bei der Einkommenssteuer in Abzug bringen. 

Um eine Modernisierungsvereinbarung abzuschließen, können Hauseigentümer Kontakt zu den jeweiligen Quartiersarchitekten aufnehmen. Diese beraten außerdem über die Fördermöglichkeiten im Rahmen des städtischen Fassaden- und Hofflächenprogramms. 

Zusätzlich informieren sie über die Richtlinie zur Förderung von investiven Maßnahmen im Bestand oder den Wohnraumförderungsbestimmungen des Landes NRW. 

Eigentümer, die eine Modernisierung planen, sollten frühzeitig Kontakt zu den Quartiersarchitekten suchen. Diese beraten Eigentümer zu den Modernisierungsmöglichkeiten und unterstützen bei der Antragstellung.

Eigentümer sollten sich frühzeitig an den Quartiersarchitekten wenden

Die Kontakte sind:

Innenstadt: Der Quartiersarchitekt im Innenstadtbüro an der Oststraße 9, Dr. Holger Pump-Uhlmann, ist montags von 13 bis 18 Uhr und donnerstags von 10 bis 15 Uhr zu erreichen. Rufnummer: 02381 9980039, E-Mail: buero@innenstadt-hamm.de 

Weststadt: Die Quartiersarchitekten Weststadt im Stadtteilbüro an der Wilhelmstraße 31, Christian Wlost und Mouna Nasta, sind dienstags von 16 bis 18 Uhr zu erreichen: Rufnummer: 017655619520, E-Mail: info@stadtteilbuero-hamm-westen.de

 - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.