Vorstoß der Stadt

In Hamm soll es bald mehr öffentliche Grillflächen geben

Öffentliches Grillen
+
Begehrt, aber nicht gerade zahlreich: öffentliche Grillflächen in Hamm.

Bislang ist Grillen im öffentlichen Raum in Hamm allein im Selbachpark und Lippepark zulässig. Das wird sich bald ändern.

Hamm –Die Stadt Hamm sucht nach weiteren Flächen, auf denen gegrillt werden darf. Die FDP hatte im Rat einen entsprechenden Antrag gestellt. Nach ihren Vorstellungen sollten die Plätze gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und ausreichend Parkplätze in der Nähe vorhanden sein.

„Nach vielen Monaten notwendiger Beschränkungen haben viele Menschen in Hamm den Wunsch, im Rahmen des Möglichen wieder am öffentlichen Leben teilzuhaben. Da inzwischen Treffen in Gruppen eingeschränkt wieder möglich sind, sollte es unser Bestreben sein, den Menschen Raum für soziales Miteinander anzubieten“, begründen die Liberalen ihren beschlossenen Antrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare