Polizei bittet um Hinweise

In der Nacht sechs Autos beschädigt: Gruppe Jugendlicher gesucht

Symbolfoto
+
Eine Gruppe Jugendlicher soll auf dem Marderweg in Hamm gleich sechs Autos beschädigt haben. (Symbolbild)

Sechs beschädigte Fahrzeuge – das ist das Ergebnis einer nächtlichen Vandalismus-Aktion, in der eine Gruppe Jugendlicher in Hamm-Osten ihrer blinden Zerstörungswut freien Lauf ließ.

Hamm-Osten - Zumindest in einem Fall wurden die Jugendlichen von einem Zeugen beobachtet. Die Polizei geht davon aus, dass auch die übrigen Taten von ihnen begangen wurden – und hofft nun auf weiteren Zeugenhinweise.

Die Taten liegen schon sechs Tage zurück, erst am Freitag machte die Polizei sie öffentlich. Ihren Schilderungen zufolge beobachtete ein Zeuge am vergangenen Sonntag nachts um 1 Uhr sieben Jugendliche bei einer Sachbeschädigung an einem VW auf dem Marderweg.

Sechs beschädigte Pkw im Hammer-Osten

Als der Anwohner aus dem Fenster blickte, sah er auf der Straße die sieben Jugendlichen, aufgeteilt in zwei Gruppen. Einer der Jugendlichen schlug mit der Hand auf einen Seitenspiegel eines geparkten VW. Danach lief die Gruppe auf dem Marderweg weiter in Richtung Westen. Während der Fahndung durch die alarmierte Polizei nach den Jugendlichen stellten Polizisten fünf weitere Beschädigungen an Fahrzeugen im Verlauf des Marderwegs fest. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen liegt im vierstelligen Bereich.

Die Polizei bittet nun um weitere Hinweise aus der Bevölkerung. Bisher ist bekannt, dass die zirka 16 Jahre alten, 1,75 Meter großen Jugendlichen zur Tatzeit dunkel gekleidet waren; mindesten zwei von ihnen trugen eine Kappe. Hinweise zu der Gruppe oder den Sachbeschädigungen nimmt die Polizei Hamm unter Telefon 916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Seit September 2020 sucht die Polizei Hamm mit Fotos einer Überwachungskamera einen Räuber mit einer auffälligen „Captain-America“-Kappe. Nun wurde sogar bei „Aktenzeichen XY“ (ZDF) nach dem Mann gesucht. -WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare