Pieks gegen Corona

Impfzentrum startet: Was Impflinge in Hamm wissen müssen - Regelungen wegen Schneechaos

Impfzentrum Hamm
+
Ab diesem Montag wird auch im Impfzentrum in Hamm geimpft.

Selbst wenn es am Montag noch rutschig sein sollte, will sich das Hammer Ärzte- und Betreuer-Team die Inbetriebnahme des Impfzentrums an der Friedenschule nicht verhageln lassen.

Hamm – Es werde erst ab 14 Uhr geimpft, bis dahin seien Straßen und Wege sicherlich gestreut und eisfrei. Einen „Plan B“ gebe es nicht, hieß es. Hier noch einmal ein Überblick, was die Impflinge erwartet und beachten sollten. (News zum Coronavirus in Hamm)

Impfen in Hamm: Was muss ich mitbringen?

Auf jeden Fall den Personalausweis oder ein anderes Ausweisdokument mit Lichtbild. Der Personalausweis darf in diesem Fall auch abgelaufen sein. Ferner eine Schutzmaske (OP-Maske oder FFP2) und die Krankenkassenkarte. Dringend empfohlen wird, dass sich die Impflinge schon vorher den Anamnese- und Einwilligungsbogen aus dem Internet ausdrucken und zu Hause ausfüllen. Hierbei können vielleicht Angehörige oder Nachbarn behilflich sein.

Die Bögen werden auch im Impfzentrum ausgegeben; das Ganze ist also kein Muss, macht den Ablauf aber einfacher. Falls vorhanden, können auch der Impfpass und weitere medizinische Unterlagen mitgebracht werden.

Impfen in Hamm: Wann soll ich am Impfzentrum sein, und wie ist der Ablauf dort?

Es reicht, fünf Minuten vor dem angegebenen Termin am Impfzentrum einzutreffen. Das erklärte am Freitag noch einmal die Kassenärztliche Vereinigung. Deutlich zu früh sollte niemand erscheinen, weil auch das die Abläufe stören könnte. Erste Anlaufstelle ist das Zelt vor der Dreifachturnhalle. Dort wird bei allen Impflingen Fieber gemessen. Erst danach darf man in die Halle, wo das eigentliche Testzentrum ist.

Wer Symptome hat, sollte nicht kommen, sondern seinen Hausarzt kontaktieren. Als Nächstes werden die Personalien und der Impftermin überprüft. Dann werden die Anamnese- und Einwilligungsbögen ausgegeben (falls man diese nicht wie empfohlen zu Hause ausgefüllt hat). Anschließend geht zur Impfstraße. Hier stehen Stühle, um die Wartezeit erträglich zu machen. Es folgt das Aufklärungsgespräch mit einem Arzt, erst danach wird die Einverständniserklärung unterschrieben.

Aufbau des Impfzentrums an der Friedensschule in Hamm

Impfzentrum Hamm an der Friedensschule
Impfzentrum Hamm an der Friedensschule
Impfzentrum Hamm an der Friedensschule
Impfzentrum Hamm an der Friedensschule
Aufbau des Impfzentrums an der Friedensschule in Hamm

Danach wird die Spritze in einer Kabine in den Oberarm verabreicht. Danach muss man in einem Wartebereich 15 bis 30 Minuten warten, ob Nebenwirkungen einsetzen. Komplikationen hat es bislang in nur in zwei Fällen in Hamm gegeben (zwei Senioren war nach der Impfung in den Seniorenheimen übel geworden). Läuft alles normal, muss man sich an einem Schalter abmelden. Hier gibt es auch für all diejenigen, die keinen Zweittermin bekommen haben, eben diesen.

Insgesamt sollte man eine Stunde für das ganze Prozedere einkalkulieren. Das Impfzentrum ist barrierefrei. Eine Begleitperson darf gerne mitkommen, wird aber selbst nicht geimpft. Nur wer einen Termin bekommen hat, wird mit dem Impfstoff versorgt. Etwa 700 Impfdosen werden in der ersten Woche verabreicht.

Impfen in Hamm: Wie komme ich zum Impfzentrum, wo kann ich parken?

Das Impfzentrum ist mit dem Pkw über die Heßlerstraße und die Arnold-FreymuthStraße am Oberlandesgericht anzufahren. Die offizielle Adresse ist die Josef-Wiefelsstraße, die zur Einbahnstraße umgewidmet ist und nur für den abfahrenden Verkehr bestimmt ist.

Es gibt direkt an der Turnhalle ausreichend kostenfreie Parkplätze (Parkscheibenregelung für drei Stunden). Mit den Buslinien 6, 18 und 33 fährt man bis zur Haltestelle „Friedensschule“ an der Marker Allee. Von dort sind es etwa 300 Meter zu Fuß bis zum Impfzentrum/Dreifachhalle). Durch das Winter-Wetter kann es zu Bus-Ausfällen oder Verkehrsbehinderungen kommen. Über die aktuellen Entwicklungen berichten wir auf wa.de.

Impfen in Hamm: Was passiert, wenn ich wegen des vielen Schnees den Termin verpasse?

Wer witterungsbedingt seinen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen kann, kann entweder am Montag zu einem späteren Zeitpunkt zur Sporthalle an der Friedensschule kommen oder am Dienstag zur gleichen Uhrzeit des ursprünglichen Termins.

„Wir werden die Öffnungszeiten nach hinten heraus entsprechend anpassen“, sagte Stadtsprecher Detlef Burrichter am Sonntag auf WA-Anfrage. „Zur Not bis 22 Uhr. Niemand muss Angst haben, nicht geimpft zu werden, obwohl er einen Termin hat.“

Rund 120 Personen sollen in dieser Woche pro Tag in Hamm geimpft werden. Möglicherweise übrig gebliebene Impfdosen sollen für den Rettungsdienst verwendet werden. Die vorher vereinbarten Fahrdienste zum Impfzentrum sollen wie geplant stattfinden.

Corona in Hamm - auch das interessiert Leser aktuell:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare