LBS

Immobilienpreise in Hamm laut Studie stabil

Wohnsiedlung und Neubaugebiet Auf dem Beisenkamp, Mitte, Hamm, Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
+
Die Preise für Immobilien in Hamm bleiben relativ stabil.

Die Immobilienpreise in Hamm sind im letzten Jahr stabil geblieben. Im Ruhrgebiet beträgt der Anstieg über alle Objektarbeiten hinweg insgesamt 7 Prozent. Das zeigt die jährliche Studie „LBS Markt für Wohnimmobilien“. Insgesamt wurden bundesweit 600 Immobilienexperten der LBS und Sparkassen vom Marktforschungsinstitut Empirica zu den aktuellen Angebotspreisen befragt.

Hamm - Eine neue Eigentumswohnung mit 80 Quadratmetern wird in Hamm für durchschnittlich 224 000 Euro angeboten. Das entspricht 2800 Euro pro Quadratmeter. Bei gebrauchten Wohnungen liegen die Quadratmeterpreise bei 1800 Euro. Erschlossene Baugrundstücke kosten durchschnittlich 190 Euro je Quadratmeter, die Einstiegspreise liegen bei 160 Euro. Für ein neues Reihenhaus werden im Schnitt 280 000 Euro aufgerufen, gebraucht sind es 230 000 Euro.

Umland ist für Familien gefragte Alternative

LBS-Gebietsleiter Michael Bach: „Im Umland ist es dagegen teurer. So liegen die Preise für Reihenhäuser im Ruhrgebiet bei neu 325 000 Euro und gebraucht bei 265 000 Euro.“ Nicht erst seit Corona sei das Umland gerade für viele junge Familien eine gefragte Alternative, zumal diese besonders von der hohen Landes- und Wohn-Riester-Förderung profitierten. „Um trotz der günstigen Zinsen eine sichere Finanzierung auf die Beine zu stellen, hat die Bedeutung des Eigenkapitals noch einmal zugenommen“, so der Immobilienexperte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare