Immer mehr Motorräder und Co. in Hamm - Neuer Höchstwert

Motorradfahrer
+
Viele Hammer stehen auf Motorräder und Roller.

Nicht nur Wohnmobile boomen in Deutschland, auch Motorräder liegen im Trend. Ob das Hamm auch so ist? Wir haben uns mal eingelesen.

Hamm - 4,66 Millionen Krafträder waren am Jahresanfang bundesweit zugelassen (inklusive Saisonzulassungen) – ein Plus von 155.151 Maschinen. In Hamm lag nach der jährlichen Bestandsanalyse des Kraftfahrt-Bundesamtes der Gesamtbestand an Motorrädern, Rollern, Trikes, Quads & Co. Anfang 2021 bei 7371 – das waren 257 Maschinen mehr als im Vorjahr und gleichzeitig ein neuer Höchstwert.

Die Maschinen sind zwar überwiegend, aber nicht nur Männersache: Mit einem Frauenanteil von 12,8 Prozent (943 Maschinen) liegt Hamm in der Bundesliga der „Motorrad-Mädels“ auf Platz 271. Spitzenreiter unter 400 Städten und Kreisen ist das bayerische Ansbach mit 17,1 Prozent. Bei den Männern liegt Hamm mit 87,2 Prozent (6428 Maschinen) auf Platz 130. Da ist der Kreis Hildburghausen Spitzenreiter mit 90,5 Prozent, wobei im Osten die Männer die Motorradszene eindeutig dominieren.

Digital-Cockpit verdrängt Rundinstrumente

Digitaler Tacho mit analoger Drehzahlanzeige bei der Yamaha YZF-R6. Foto: Yamaha/dpa-tmn
Fahrwerksabstimmung auf dem Tacho der Yamaha YZF-R1M 2020. Foto: Yamaha/dpa-tmn
Digitaler Tacho einer Yamaha Tracer 700 im Rennstreckenmodus. Foto: Marco Campelli/Yamaha/dpa-tmn
Marvin Eckert von Yamaha. Foto: Yamaha/dpa-tmn
Digital-Cockpit verdrängt Rundinstrumente

Statistisch gesehen kommen in Hamm 41 Krafträder auf 1000 Einwohner. Die Zahl der Motorräder und -roller stieg um 254 auf 7154. Die Zahl der Dreiräder liegt bei 85 (Vorjahr: 79). Bei den Quads sind 132 registriert (Vorjahr: 135).

Die Motorräder und die Unterarten sind klar auf Spaß ausgerichtet und meist im Schönwettereinsatz, wie die Zahl der Saisonkennzeichen zeigt. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare