Neubau am Allee-Center

Überraschung: Im „B-tween“ soll auch Wohnen möglich sein

So soll das "B-tween" in Hamm mal aussehen.
+
So soll das "B-tween" mal aussehen. Dass im oberen Bereich auch Wohnungen ermöglicht werden soll, ist neu.

Die Fokus Development AG als Investor und Eigentümer der Ritterpassage und des neuen „B-tween“ hat Wohnraum im Westflügel zu einer „festen Komponente“ in den Obergeschossflächen gemacht.

Hamm – Wie Projektentwicklerin Anna Funke gegenüber unserer Zeitung mitteilte, werde voraussichtlich mehr als ein Geschoss mit Wohnungen belegt. Wie viel Fläche genau, werde sich in den kommenden Monaten zeigen. Passend zur Nachfrage in Hamm sollen die Einheiten zwischen 45 und 75 Quadratmeter groß sein. Auf den Baukörper an sich haben die neuen Pläne keinen Einfluss.

Bis jetzt war immer von einer ausschließlich gewerblichen beziehungsweise dienstleisterischen Nutzung ausgegangen worden. Wohnen spielte in den bisherigen Konzepten keine Rolle.

Nach Angaben von Fokus Development beläuft sich die Gesamtmietfläche im „B-tween“ auf 12.000 Quadratmeter. Das Erdgeschoss ist für Handel und Gastronomie, die darüber liegenden drei Geschosse rund 7500 Quadratmetern Fläche waren zuletzt für Büronutzungen vorgesehen. Ursprünglich einmal sollte auch im ersten Obergeschoss Handel installiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare