Idee gegen den Corona-Frust: Wer baut den schönsten Lego-Elefanten?

+

Seit einigen Tagen warten in der Elektrozentrale des Maxiparks tausende von kleinen Lego-Figuren auf die ersten Besucher. Die Ausstellung ist fertig aufgebaut. Um die Wartezeit bis zur Eröffnung zu verkürzen, gibt's jetzt eine Idee.

Hamm - Der Maximilianpark sucht ab sofort die besten Baumeister der Nation und fragt: Wer baut den schönsten Lego-Elefanten? Der Einsatz lohnt sich: Solange die Ausstellung noch nicht eröffnet ist, freuen sich die Maxipark-Mitarbeiter über tolle Fotos, die alle Lego-Baumeister gerne auf der Maxipark-Facebook-Seite posten dürfen. Und wenn die Welt aus bunten Steinen für alle geöffnet ist, werden die drei schönsten Exponate, die die meisten Likes erhalten haben, in der Ausstellung ausgestellt.

Der Eintritt für die besten drei Lego-Baumeister in der Ausstellung ist dann kostenlos. Die Mitglieder des Vereins „Lego Modellbaufans Rheinland“ haben eine einzigartige Lego-Welt in der Elektrozentrale aufgebaut: Feuerwehr, Bahnhof, Hafen und fantastische Eigenkreationen bilden zusammen eine riesige Stadt. Natürlich darf da auch nicht der Maxipark mit dem größten Glaselefanten ganz aus Lego-Bausteinen fehlen. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare