SRH Hochschule eröffnet Standort in Leverkusen

+
Die SRH wird in Leverkusen einen zweiten NRW-Standort haben.

Hamm – Die SRH Hochschule eröffnet neben Hamm einen zweiten Standort in Nordrhein-Westfalen. Im Internet wirbt die SRH bereits für den Campus Rheinland, der in Leverkusen liegen wird. Die Hochschule dort soll zum Wintersemester 2020/21 den Studienbetrieb aufnehmen.

Der SRH-Vorstand habe die Hochschulgesellschaft Hamm mit der gesamten Hochschulentwicklung in NRW beauftragt, erklärte der Rektor des Hammer Standorts, Prof. Dr. Lars Meierling. Im Gespräch mit unserer Zeitung. „Nordrhein-Westfalen ist der bundesweit größte Hochschulmarkt. Bisher partizipiert die SRH daran nur mit unserer Hochschule in Hamm. Das wollen wir ändern“, sagte Meierling. 

In Leverkusen werden Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Gesundheit, Logistik, Psychologie, Technik, Wirtschaft und soziale Arbeit angeboten. Damit deckt sich das Angebot in weiten Teilen mit den Studiengängen in Hamm. 

Momentan werden Anfragen noch von Hamm aus beantwortet, doch mit dem neuen Standort wird auch der Träger, die Hochschulgesellschaft ihren Sitz nach Leverkusen verlegen. Statt SRH Hochschule Hamm GmbH soll sie dann für beide Standorte SRH Hochschule NRW GmbH heißen. Inwieweit sich die Namensänderung der Trägergesellschaft auch auf den Namen der Hochschule auswirke, werde gerade geprüft, so Meierling. 

Der Hochschulrektor machte deutlich, dass der Standort im Heinrich-von-Kleist-Forum am Bahnhof erhalten bleiben solle. Vor 15 Jahren hat die SRH hier ihren Betrieb eröffnet. Die aktuelle Anerkennung als Hochschule läuft bis Ende 2022. Die Hochschule habe einen erfolgreichen Reorganistionsprozess durchlaufen und sich auch wirtschaftlich positiv entwickelt. Das sei auch der Grund, warum Hamm mit der Entwicklung von SRH-Standorten in NRW beauftragt worden sei, sagte Meierling. 2020 rechnet er mit knapp 1000 Studenten an der Hochschule.

Die SRH mit Dachgesellschaft in Heidelberg betreibt insgesamt acht Hochschulen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare