14 neue Stellplätze

Parkplatz neben dem Bürgeramt Herringen wird saniert

+
Der Parkplatz am Bürgeramt Herringen soll ab 20. August saniert werden. Die Wurzeln der riesigen Buche und die fehlenden Markierungen verhindern ein geordnetes Parken.

Herringen - Auf dem Parkplatz neben dem Herringer Bürgeramt zu parken, ist schon seit Jahren kein Spaß mehr. Damit soll bald Schluss sein. Wie die Stadt jetzt mitteilt, soll der Parkplatz an der Ostseite des Bürgeramtes nämlich erneuert werden.

Die Wurzeln der alten Buche haben den Boden oberflächlich durchzogen, rund um den Baum selbst ist die Wahrscheinlichkeit groß, beim Parken das Auto zu beschädigen. Markierungen der einzelnen Parkflächen sind ebenfalls nicht mehr erkennbar. Wegen seines Alters und des immer wieder aufbrechenden Belages – zum Beispiel durch Frostschäden – werde der Parkplatz nun komplett saniert, heißt es von der Stadtverwaltung. 

Mit Beginn der Bauarbeiten am Montag, 20. August, wird der Parkplatz für Parkzwecke allerdings nicht mehr zur Verfügung stehen, so die Stadt. Die Durchfahrt zu den südlich gelegenen Parkplätzen soll aber aufrechterhalten werden – und zwar über die Schottertragschicht. Ab dem 17. September können auch die südlichen Parkplätze für etwa zwei Tage nicht mehr erreicht werden, da dann die Asphaltierungsarbeiten ausgeführt werden. 

14 sanierte Stellplätze

Nach diesen Arbeiten steht der Parkplatz dann wieder komplett zur Verfügung, teilt die Stadtverwaltung mit. Der markante Baum auf dem Parkplatz erhält darüber hinaus eine großzügig dimensionierte, 50 Quadratmeter große Baumscheibe in wassergebundener Deckschicht, die nicht beparkt werden kann. 

Kampf dem Dauerparken: Streit um Stellplätze im Lippe-Carrée

Die 14 neuen Stellplätze – einige weniger als zuvor – werden mit Betonpflasterbelag erstellt, wobei zwei Stellplätze behindertengerecht ausgebaut werden. Die Zufahrt des Parkplatzes wird in Asphaltbauweise hergestellt. Der SPD-Fraktionsvorsitzende in der Bezirksvertretung Herringen, Andreas Feike, freut sich, „dass die Stadt jetzt auch erkannt hat, dass der Parkplatz saniert werden muss“. 

Unternehmer gegen Parkscheibenregelung im Lippecarrée

Noch mehr freut ihn, dass die Umsetzung der Arbeiten relativ schnell erfolgt. Die Befürchtung, dass auch dieser Parkplatz in die Diskussion um das Parkraumkonzept für das Lippecarrée einbezogen wird, habe sich nicht bewahrheitet. „Das hätte die Umsetzung der Parkplatz-Sanierung nur verzögert“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare