19-Jähriger hatte in Herringen "gute Gründe"

Mofafahrer flüchtet: Nächtliche Verfolgungsjagd mit der Polizei

+

Herringen - Ein 19-jähriger Mofafahrer hat sich in Herringen eine nächtliche Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert.

Wie die Polizei mitteilte, war der 19-Jährige am Donnerstagabend gegen 21.50 Uhr mit seinem Mofa auf der Dortmunder Straße unterwegs, als eine Motorradstreife den Fahrer anhalten und kontrollieren wollte. Doch statt anzuhalten, beschleunigte der Fahrer und floh. Dabei änderte er mehrfach die Fahrtrichtung.

Auf der Holzstraße stoppte der 19-Jährige sein Mofa und wollte seine Flucht zu Fuß fortsetzen; er wurde jedoch von dem Polizisten festgehalten.

Viele "gute" Gründe

Bei der Kontrolle wurde klar, dass nicht nur das Mofa frisiert war, sondern der Fahrer auch unter dem Einfluss von Drogen stand. Außerdem hatte er keine entsprechende Fahrerlaubnis.

Das Mofa wurde sichergestellt, und der 19-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare