Unfall auf der Dortmunder Straße

Auto überschlägt sich und kracht in stehenden Pkw - 19-Jähriger schwer verletzt

Heftiger Unfall in Hamm-Herringen: Ein Auto hat sich auf der Dortmunder Straße überschlagen.
+
Heftiger Unfall in Hamm-Herringen: Ein Auto hat sich auf der Dortmunder Straße überschlagen.

Unfall auf der Dortmunder Straße in Hamm: Ein junger Mann wurde schwer verletzt - sein Auto war in einen geparkten Wagen geschleudert worden.

Auf der Dortmunder Straße ist am Dienstagabend ein Autofahrer bei einem schweren Unfall verletzt worden, sein Wagen landete auf der Seite. Der Mann war auf der Fahrbahn stadteinwärts unterwegs, als er auf Höhe des Lippeparks die Kontrolle über sein Auto verlor. Ein Sprecher der Polizei vermutet, dass der Mann mit nicht angepasster Geschwindigkeit im Dunkeln unterwegs war.

Unfall in Herringen: Der 19-jährige Fahrer wurde schwer verletzt.

Der Seat mit Hammer Kennzeichen kam von rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte in ein geparktes Auto auf den erhöhten Parkplätzen an der Straße. Der geschleuderte Wagen blieb auf der Seite liegen und drückte das geparkte Auto deutlich ein. Zunächst waren Feuerwehr und Polizei von einem brennenden Fahrzeug ausgegangen, der Verdacht bestätigte sich allerdings glücklicherweise nicht, vielleicht hatte es aus dem Motorraum gedampft.

Die Dortmunder Straße war für den Einsatz kurzzeitig voll gesperrt.

Sowohl am Seat als auch am geparkten Auto entstand ein erheblicher Sachschaden. Die Dortmunder Straße musste für die Behandlung des Verletzten und Sicherung der Unfallstelle für circa 30 Minuten voll gesperrt werden, danach konnten Feuerwehr und Polizei den Verkehr einseitig vorbeileiten.

Der Führerschein des 19-Jährigen wurde wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sichergestellt. Der Seat musste abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei ungefähr 15.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare