Endspurt am Halloweenhaus in Herringen 

+
Endspurt am Halloweenhaus: Doch bis einschließlich 1. November können sich die Menschen zugunsten der WA-Aktion "Menschen in Not" gruseln.

Herringen - Endspurt an der Jägerstraße 55: Noch bis einschließlich Mittwoch, 1. November, hat das Halloweenhaus von Gerd Willenberg immer ab 17.30 Uhr geöffnet - und strebt einem neuen Rekord entgegen.

Bislang haben mehr als 10000 Menschen das Halloweenhaus besucht und über 22000 Euro für die WA-Aktion "Menschen in Not" gespendet. Der Rekord aus 2015 - über 13000 Besucher und 26500 Euro an Spenden - ist zum Greifen nah, zumal der Haupttag Halloween am 31. Oktober erst noch kommt. Allein dort passierten 2015 rund 2200 Menschen die Pforten des Grusel-Hauses.

Halloweenhaus: Die Masken des Schreckens 2017

Auch diesmal hat sich der Hammer Gruselfan einiges für den Halloween-Abend ausgedacht: „Es wird einen US-Jeep geben, der die Kinder gegen eine Spende herumfährt“, erklärt er. „Auch Hexe Alex ist wieder da und ein paar Leute von der Freilichtbühne Heessen.“ Zudem wird es eine Tanzeinlage der Show-Garde des CC Grün-Weiß Herringen mit dem vielsagenden Titel „The dance of the living dead“ geben. 

Alle Artikel zum Thema finden Sie hier

Für Kinder gibt es Spielsachen und Süßes, außerdem warten Popcorn und Reibekuchen auf die Besucher. Und natürlich hat auch an Halloween das Horror-Labyrinth von Marcel Menges geöffnet. „Alle haben bisher gesagt, dass das Labyrinth das absolute Highlight in diesem Jahr ist“, freut er sich. Allerdings kann es hier auch zu Wartezeiten kommen.

Halloweenhaus Eröffnung 2017

Aufgrund des zu erwatenden Andrangs werden die Besucher gebeten, den Parkplatz am Vereinsheim des Spielmannszugs Herringen, Ostfeldstraße 98, zu nutzen. "Live" vor Ort wird am Dienstag unter anderem übrigens ein Team der "Aktuellen Stunde" sein, um vom Halloweenhaus zu berichten.

Bislang sei alles sehr gesittet und ohne größere Zwischenfälle verlaufen. „Die Besucher stellen sich immer ganz geordnet an, wenn es mal etwas voller ist, und sind auch sonst sehr vernünftig“, so Willenberg. Der Ansturm beginnt immer mit Einbruch der Dunkelheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare