Fangstraße: 57-Jähriger spuckt Polizisten ins Gesicht

Herringen - Neben seinem Fahrrad liegend, haben Polizeibeamte in der Fangstraße in der Nacht auf Dienstag einen 57-jährigen Mann aufgefunden. Hilfe wollte er nicht annehmen - im Gegenteil.

Den Angaben der Polizei zufolge wurde der 57-Jährige aus Hamm gegen 0.10 Uhr bemerkt. Er war - offenbar durch den Grad seiner Alkoholisierung - nicht in der Lage, sich selbst aufzurichten. Da er im Anschluss stark schwankte und fortwährend zu stürzen drohte wollten ihn die Polizisten zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam nehmen.

Als die Beamten versuchten, ihm die Maßnahme zu erklären, spuckte der Mann einem der Polizisten ins Gesicht und versuchte, sich durch Sperren zu widersetzen.

Der Mann wurde überwältigt und ins Hammer Polizeigewahrsam gebracht. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare