Erik Krämer neuer Kinderkönig in Sandbochum

+
Erik Krämer und Stina Römelt sind neuer Kinderschützenkönigspaar in Sandbochum.

Sandbochum - Erik Krämer ist neuer Kinderschützenkönig in Sandbochum. 

Normalerweise heißt es immer: „Übung macht den Meister“. Dass diese Weisheit allerdings nicht immer zutrifft, zeigte Erik Krämer am Sonntagnachmittag beim Kinderschützenfest des Schützenvereins Sandbochum. Denn kurz nachdem sich der Achtjährige mit seinem Volltreffer an der Vogelstange die Königswürde sicherte, verriet er, dass es für ihn die erste Teilnahme am Kinderschützenfest war. „Ich habe auch nicht geübt“, sagte Krämer und freute sich riesig, dass er mit einem perfekten Wurf zum Sandbochumer Kinderkönig wurde. 

Als schwierig habe er den Kampf an der Vogelstange – die Kinder warfen mit Keulen auf einen Holzvogel – aber nicht empfunden, meinte der Achtjährige selbstbewusst und mit einem Lächeln. Sein Erfolgsrezept: Statt auf irgendwelche Tricks setzte Krämer darauf, sich zu konzentrieren und das Ziel genau anzupeilen. Als Mitregentin und Königin wählte er die sechsjährige Stina Römelt, mit der er verwandt ist. Die Adjutanten Harald Nölken und Helge Bockholt begleiteten das neue Kinderkönigspaar. 

Das Kinderschützenfest mit dem Duell um die Königswürde und vielen Spielstationen auf dem Gelände vor dem Vereinsheim war dabei nur ein Teil des Pfingst-Programms des Schützenvereins Sandbochum. Weil der Verein sein großes Schützenfest alle zwei Jahre ausrichtet, war dieses Mal wieder das Kinderschützenfest am Sonntag und das Sommerfest am Samstag an der Reihe. Das Motto des Sommerfestes, „Karibische Nacht“, hätte nicht besser gewählt sein können. Denn neben einem kleinen Sandstrand, den die vielen ehrenamtlichen Helfer heranschafften, sorgten der Sonnenschein und die warmen Temperaturen bis in den späten Abend hinein für ideale Rahmenbedingungen. „Der ganze Rahmen passte und vor allem war die Stimmung super“, bestätigte Schriftführer Ulrich Poth. Besonders erfreulich für den Verein: Unter den rund 250 Besuchern waren viele junge Leute und auch Bewohner aus dem Dorf. Getanzt wurde bei der fünften Ausgabe der Veranstaltung zur Musik des DJs bis spät in die Nacht - und dank des guten Wetters auch vor dem Vereinsheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare