1. wa.de
  2. Hamm
  3. Herringen

Tickets, Wetter, Programm: Letzte Infos zur ExtraSchicht in Hamm

Erstellt:

Von: Stefan Gehre

Kommentare

Im Schatten des Hammerkopfturms soll um 22.45 Uhr ein großes Feuerwerk abgebrannt werden.
Im Schatten des Hammerkopfturms soll um 22.45 Uhr ein großes Feuerwerk abgebrannt werden. © Bruse

Das größte Kulturfest der Region, die ExtraSchicht, geht am Samstag, 25. Juni, in seine 20. Auflage. 23 Städte mit 43 Spielorten machen mit, darunter auch das CreativRevier Heinrich Robert in Hamm.

Ham - Unter dem Motto „Licht im Schacht! Vom Bergbau zum CreativRevier. Ein Standort im Wandel!“ startet am Samstag, 25. Juni, um 17 Uhr die ExtraSchicht auf Heinrich Robert, Zum Bergwerk 1 in Hamm. Bis 1 Uhr wird es dort ein buntes Programm mit Live-Musik, Shows, Führungen, Tanz, Ausstellungen, einem Feuerwerk, Walking-Acts, Food Trucks, Illuminationen, Fotoshootings in einem nachgebauten Bergwerksstollen und mehr geben. Wichtig: Es gibt keine „Abendkasse“, sondern nur Online-Tickets (hier klicken!).

In Hamm wird es rund 350 Mitwirkende geben. Mehr als 150 stellt alleine die Musikschule Hamm. Auftrittsorte sind eine große Bühne im Schatten des Hammerkopfturms, die Kaue, die Lampenstube, das Verwaltungsgebäude, die Galerie von Norbert Then sowie die Lohnhalle (Lichthof).

ExtraSchicht in Hamm: Günstige Wetterprognose

Die letzte ExtraSchicht 2019 wurde von herrlichem Sommerwetter begleitet. Auch auch für dieses Jahr sieht es gut aus. Laut wetter.com erwarten die Meteorologen für Hamm leichte Bewölkung beziehungsweise wolkiges Wetter und Temperaturen um die 25 Grad. Selbst um Mitternacht soll es noch 20 Grad warm sein. Das Regenrisiko liegt dann bei 20 Prozent.

Tickets für die „ExtraSchicht 2022“ werden ausschließlich als personalisierte Online-Tickets verkauft, die per E-Mail versandt oder beim Kauf in einer Vorverkaufsstelle – in Hamm sind das der ADAC, Sternstraße 4, und die „Insel“ am Willy-Brandt-Platrz 4 – direkt ausgedruckt werden können. Beim Kauf muss bereits der Name des Ticketinhabers eingetragen werden, dieser kann nicht mehr geändert werden. Das Kontrollarmband entfällt. Am Tag der „ExtraSchicht“ kann das Ticket in digitaler Form oder als Papierdruck vorgezeigt werden. Wichtig: An den Spielorten selbst wird es keine Abendkasse, an der Tickets direkt verkauft werden, geben.

ExtraSchicht in Hamm: Nur Online-Tickets

Es gibt zwei verschiedene Tickets: das ExtraSchicht-Ticket und das Standort-Ticket nur für Heinrich Robert. Das ExtraSchicht-Ticket kostet im Vorverkauf bis einschließlich diesen Freitag, 24. Juni, 17 Euro (ermäßigt 14 Euro, Ruhr Topcard 8,50 Euro, Kinder unter sechs Jahren frei). Auch am Samstag ist eine Bestellung möglich (20 Euro). Im Preis enthalten sind der Eintritt zu allen 43 Spielorten in der Metropole Ruhr, die Nutzung des Shuttelbusses sowie vom 25. Juni bis 26. Juni, 7 Uhr, freie Fahrt im Tarifraum des VRR und im Teilraum Ruhr-Lippe des Westfalentarifs.

Das Standort-Ticket nur für den Besuch von Heinrich Robert kostet 12 Euro und kann nur am Tag der „ExtraSchicht“, also am Samstag, online bestellt werden. Beide Ticketarten können über die Homepage der ExtraSchicht (extraschicht.de) und des CreativReviers (cr-hamm.de) bestellt werden. Dort gibt es auch weitere Infos zum Programm. Ferner können Tickets für Hamm mittels Barcode – abgedruckt ist er im Programmheft – bestellt werden. In Hamm werden am Samstag Guides vor Ort sein, die Fragen zur Ticketbestellung beantworten und gegebenenfalls helfen werden.

ExtraSchicht in Hamm: 350 Aktive

Das Programm der „Extraschicht“ auf Heinrich Robert beginnt um 17 Uhr und endet um 1 Uhr. Während der ganzen Zeit können Ausstellungen von rund 40 Künstlern und sonstigen Kreativen besucht werden. Zudem gibt es Führungen (alle 15 Minuten), Foto-Shootings im nachgebauten Bergwerksstollen sowie ein Geheimdepot Escape-Theater-Game zum Mitmachen. Für einige Programmpunkte gibt es feste Zeiten: Open-Air-Bühne/Outdoor: 17.15 bis 18 Uhr Jazz-Combo, 18.30 bis 19.15 Uhr Open Strings, 19.45 bis 20.45 Uhr Big Band „Groove mbH“, 21.20 bis 22.45 Uhr Rockorchester Oberhausen, 22.45 Uhr Feuerwerk, 23 bis 0 Uhr Open Rim; 0 bis 1 Uhr El Kreis; Lohnhalle: 18.10 bis 18.30 Uhr HammerSchlag; circa 19.15 bis 19.45 Uhr Tanz in der Lohnhalle; circa 20.45 bis 21.15 Uhr Musical-Set/Tanz in der Lohnhalle; Galerie Norbert Then: 17 bis 22 Uhr Galeriefest mit Gastkünstlern; 22.10 bis 1 Uhr AfterShow-Party mir Live-Musik; Kaue: 17 bis 17.30 Uhr türkischer Damenchor, 18.30 bis 20 Uhr Akrobatikshow Casselly, 20.15 bis 20.45 Uhr Klänge aus Anatolien, 21.30 Uhr Death Speaks, 22 Uhr Musical Set, 22.30 bis 1 Uhr Lasershow; Verwaltung: 18.15 und 20 Uhr Szenische Lesung und musikalische Beiträge, 21.15 bis 1 Uhr Tango im Revier.

Auch interessant

Kommentare