Nächster Corona-Schock in Hamm

Herbstmarkt im Maxipark im letzter Minute abgesagt - Ticketkosten werden erstattet

Plakat für Herbstmarkt im Maxipark.
+
Für den Herbstmarkt im Maxipark wurde und wird an vielen Stellen geworben. In der Regel kommen die Besucher nicht nur aus Hamm, sondern von weit her.

[Update] Bis zur buchstäblich letzten Minute mussten die Verantwortlichen des Maxiparks gemeinsam mit den Ausstellern zittern. Jetzt ist klar: Der Herbstmarkt wird nicht stattfinden. Die Ticketkäufe werden nun rückabgewickelt.

Hamm - Alles Hoffen war am Ende vergebens. Das NRW-Gesundheitsministerium hat am Donnerstagabend um 18 Uhr entschieden, dass der Herbstmarkt im Maxipark nicht stattfinden kann. Die Veranstaltung, zu der mehrere tausend Besucher erwartet worden waren, hätte ab dem heutigen Freitag und über das gesamte Wochenende stattfinden sollen. Zur Begründung sei schlicht auf den anhaltend hohen RKI-Wert verwiesen worden, so ein Stadtsprecher am Freitag.

Tagelang hatten die Marktbeschicker im Maxipark Hamm ihre Stände aufgebaut. Bereits seit der vergangenen Woche hatte das Ministerium gewusst, dass die Genehmigungsfrage für die Veranstaltung im Raum stand. Die Infektionszahlen waren auch da schon hoch, der Inzidenzwert lag auch da schon in Hamm über 50. Dass die Absage-Entscheidung erst am Donnerstagabend fiel, stieß bei den Parkverantwortlichen und Händlern übel auf.

Herbstmarkt im Maxipark Hamm: Veranstalter und Aussteller sauer

„Ich bin tief enttäuscht, dass man im Ministerium so lange gebraucht hat, um dann eine solche Entscheidung zu treffen“, sagte Maximilianpark-Chef Jörg Rogalla in einer ersten Stellungnahme. „Das hätte man auch ein paar Tage früher machen können. Ich kann das nicht nachvollziehen.“  150 Händler hatten sich für den Herbstmarkt angekündigt. 

Eine Maxipark-Sprecherin versprach, dass alle online erworbenen Eintrittskarten erstattet würden. Dazu gab es am Freitag diese Infos:

  • Sollten Besucher Ihr Ticket online gekauft haben, erfolgt die Rückerstattung automatisch. Die Vorgehensweise wird zurzeit abgestimmt. Grundsätzlich erhält jeder von Ticketpay eine Information/Mail über die Absage der Veranstaltung. Die Rückerstattung wird automatisch über die ursprünglich verwendete Zahlart zurückgezahlt. Hierbei wird der gesamte Bestellbetrag (inklusive aller Gebühren) erstattet. Seitens der Käufer besteht kein Handlungsbedarf. Eine Rückerstattung der Online-Tickets kann nicht über unser Kassensystem erfolgen.
  • Sollten Besucher ein Ticket hier bei uns an der Kasse erworben haben, so können wir Ihnen den Betrag an der Kasse auszahlen. Dazu muss das Ticket selbstverständlich mitgebracht werden.

Der Park hat ohne den Markt nun zu den normalen Konditionen und Öffnungszeiten geöffnet.

Aufbau zum Bauernmarkt Land und Leute im Maxipark

Aufbau zum Bauernmarkt Land und Leute im Maxipark

Abbau des Bauernmarktes im Maxipark nach Absage kurz vor Beginn

Abbau des Bauernmarktes im Maxipark nach Absage kurz vor Beginn

Für den Herbstmarkt in Hamm wie für das in der Folgewoche startende Herbstleuchten hatten sich die Park-Macher ein umfassendes Konzept überlegt; zudem findet der Ticketverkauf nur online statt. Seit einigen Tagen läuft der Aufbau für den dreitägigen Markt auf Volldampf; immerhin sollte ja bis Freitag alles stehen und vernünftig umgesetzt sein. Bei den Verantwortlichen war trotz der vielen Arbeit Vorfreude angesagt.

Die Stadt Hamm macht den Alleingang und geht angesichts weiterhin hoher Infektionszahlen mit einer eigenen Allgemeinverfügung vor. Sie gilt seit Freitag (2. Oktober).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare