Corona sorgt für komplizierte Vorgaben

Herbstleuchten und Herbstmarkt - Alles anders! Neue Regeln, Tickets nur online

Herbstleuchten im Maxipark Hamm 2019.
+
Wer in diesem Jahr im Maxipark das Herbstleuchten und den Herbstmarkt besuchen möchte, sollte sich frühzeitig damit beschäftigen. (Archivbild von 2019)

Das Herbstleuchten und der Herbstmarkt gehören seit vielen Jahren zu den beliebten Veranstaltungen im Maxipark. Damit sie angesichts der Corona-Situation nicht ausfallen, haben sich die Veranstalter etwas einfallen lassen müssen. Und das ist für manche Besucher sicher ziemlich kompliziert.

Hamm - Das Wichtigste vorweg: Um die Kontrolle der limitierten Besucherzahlen zu gewährleisten, gibt es Eintrittskarten erstmals nicht an der Tageskasse, sondern nur online. Zu buchen sind die Tickets ab sofort (passende Links unten im Artikel) - der Herbstmarkt „Land und Leute" findet vom 2. bis 4. Oktober statt, das Herbstleuchten vom 9. Oktober bis zum 1. November. Für alle Interessierten (auch für Jahreskarten-Inhaber) haben wir die wichtigsten Informationen und die Vorgehensweise hier aufgeschlüsselt:

Veranstaltungen im Maxipark - generell gilt:

Für beide Veranstaltungen stehen Zeitfenster für den Einlass zur Verfügung. Jeder Besucher wählt zunächst den Tag und im Anschluss das Zeitfenster für den Eintritt aus. Die Dauer des Aufenthalts ist nicht eingeschränkt.

Ein vorgegebener Rundweg wird zur Nutzung als Einbahnstraße empfohlen. Roller, Scooter, Laufräder, Bollerwagen sind nicht erlaubt.

Inhaber der Maxipark-Jahreskarte haben freien Eintritt; sie können ihr Online-Ticket kostenlos buchen. Dazu werden individuelle Angaben von jeder Jahreskarte abgefragt. Neben dem Online-Ticket muss beim Einlass auch die Jahreskarte vorgezeigt werden. Ruhrtop-Karten und Jahreskarten der Parkkooperation gelten nicht.

Mit ihrem Online-Ticket fahren Besucher während der unten genannten Zeiträume innerhalb von Hamm (Tarifzone 0) kostenlos auf allen Buslinien zum Maxipark und wieder zurück. In den Bussen werden keine Tickets verkauft.

Herbstmarkt im Maxipark - es gilt:

Für ein Online-Ticket wählt jeder Besucher zunächst den Tag und ein Zeitfenster für den Einlass aus. Ab 10 Uhr stehen täglich 7 Zeitfenster von jeweils 60 Minuten zur Buchung zur Verfügung. Besucher müssen innerhalb der gebuchten Stunde in den Park gehen. Die Dauer des Aufenthalts ist nicht eingeschränkt. Für die Buchung eines Online-Tickets klicken Sie bitte auf diesen Link!

Jeder Besucher muss sich an die bekannten Corona-Hygieneregeln halten und eine Mund- und Nasenbedeckung tragen. In eigens ausgewiesenen Bereichen darf diese zum Essen und Trinken abgenommen werden.

Öffnungszeiten: von Freitag, 2. Oktober, bis Sonntag, 4. Oktober, täglich von 10 bis 18 Uhr.

Preise: 6,66 Euro (Erwachsene), 3,56 Euro (Kinder), 15,79 Euro (Großeltern/Enkel-Karte). Mit Maxipark-Dauerkarte freier Eintritt (siehe Infos oben).

Riesenandrang beim Herbstmarkt im Maxipark

Riesenandrang beim Herbstmarkt im Maxipark

Herbstleuchten im Maxipark - es gilt:

Für ein Online-Ticket wählt jeder Besucher zunächst den Tag und ein Zeitfenster für den Einlass aus. Ab 18 Uhr stehen täglich 7 Zeitfenster von jeweils 30 Minuten zur Buchung zur Verfügung. Wegen der Zeitumstellung starten die Zeitfenster ab 25. Oktober bereits um 17 Uhr. Besucher müssen innerhalb der gebuchten 30 Minuten in den Park gehen. Die Dauer des Aufenthalts ist nicht eingeschränkt. Für die Buchung eines Online-Tickets klicken Sie bitte auf diesen Link!

Ein Mund- und Nasenschutz muss in den Gebäuden und in Warteschlangen getragen werden, nicht aber auf den Wegen.

Öffnungszeiten: von Freitag, 9. Oktober, bis Sonntag, 1. November. Einlass von 18 bis 21.30 Uhr (ab 25. Oktober ab 17 Uhr). Beginn des eigentlichen Herbstleuchtens ist täglich um 19 Uhr (ab 25. Oktober um 18 Uhr). Der Glaselefant und die Spielplätze sind ab 17 Uhr nicht mehr nutzbar.

Preise: 7,60 Euro (Erwachsene), 3,56 Euro (Kinder), 15,70 Euro. Mit Maxipark-Dauerkarte freier Eintritt (siehe Infos oben).

Veranstaltungen im Maxipark - wichtig noch zu wissen:

Sollte sich das Infektionsgeschehen in Hamm verändern, können Veranstaltungen gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes kurzfristig abgesagt werden.

Im vergangenen Jahr zählte das Herbstleuchten am Ende 62.300 Besucher - das war ein neuer Rekord. In diesem Jahr werden es wegen der Einschränkungen deutlich weniger sein; eine Prognose lässt sich aber nicht treffen.

Herbstleuchten 2019 im Maxipark Hamm

Herbstleuchten 2019 im Maxipark Hamm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare