Zahl toppt Allzeitrekord nochmal knapp

Tolles Herbstleuchten 2019 endet mit starker Besucherbilanz

+

Das „Herbstleuchten“ 2019 im Hammer Maxipark hat den Rekord aus dem Vorjahr noch einmal knapp getoppt!

Mehr als 62.300 Besucher wurden bis zum späten Sonntagabend an den Eingängen gezählt – im Jubiläumsjahr 2018 waren es 62.000. Die Verantwortlichen ziehen auch mit Blick auf das teilweise regnerische Wetter der vergangenen 17 Tage eine durchweg positive Bilanz. „Es zeigt sich, dass wir mit dieser Veranstaltung jedes Jahr aufs Neue die Herzen der Besucher berühren“, freute sich Maxipark-Sprecherin Tanja Stute am Abend.

Weit über die Stadtgrenzen hinaus habe sich das Herbstleuchten einen Namen gemacht, so Stute. Selbst aus Köln, Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Thüringen und Trier habe man diesmal Besucher begrüßen können. Das fantasievolle Gesamtwerk von Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld habe Familien, Freunde und Hobby-Fotografen fasziniert; diese schoben sich an manchen Abenden pulkweise über die Wege. Besonders voll war es oft am Glaselefanten, der erstmals mit einer 3D-Projektion in Szene gesetzt wurde.

Im kommenden Jahr soll das Herbstleuchten am 9. Oktober beginnen.

Lesen Sie auch:

Highlights in Hamm 2019/2020: die Top-Termine

Gustav-Lübcke-Museum ab Montag geschlossen

Bunte Botschaften auf "Hammstones"

Besucherzahlen bis 2019:

Jahr

Besucher

Dauer

Linktipps

2019 (11)

62.333

17 Tage

Video Fotostrecke

2018 (10)

62.000

17 Tage

Video Fotostrecke

2017 (9)

57.500

17 Tage

Video Fotostrecke

2016 (8)

41.200

17 Tage

Fotostrecke

2015 (7)

38.500

17 Tage

Fotostrecke

2014 (6)

40.300

17 Tage

Fotostrecke

2013 (5)

40.000

23 Tage

Fotostrecke

2012 (4)

44.500

16 Tage

Fotostrecke

2011 (3)

21.000

16 Tage

Fotostrecke

2010 (2)

30.000

16 Tage

Fotostrecke

2009 (Premiere)

20.000

16 Tage

Fotostrecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare