Jugendliche entkommen nach Fahrraddiebstahl 

+
Fahrräder werden oft als Diebesgut ausgemacht - hier nur ein Beispielbild für einen Fahrraddiebstahl. 

Heessen - Viel zu oft fallen die Taten erst auf, wenn die Diebe mit ihrer Beute schon über alle Berge sind. Die Fahrraddiebe, die am Dienstagabend Im Landwehrwinkel in Heessen waren, wurden aber bei ihrer Tat beobachtet. Dennoch entkamen sie mit dem gestohlenen Fahrrad. 

Zwei Jugendliche hielten sich am Dienstag gegen 20.40 Uhr auf dem Parkplatz des Penny-Supermarktes, Im Landwehrwinkel, auf. Dort hatte eine 50-jährige Hammerin ihr Fahrrad abgestellt. Als sie nach dem Einkaufen aus dem Geschäft kam, sah sie noch, wie die beiden Jugendlichen ihr Fahrrad über den Dasbecker Weg in Richtung Ahlener Straße davonschoben - zu spät, um den Diebstahl zu verhindern, aber noch rechtzeitig für eine Täterbeschreibung.

Der erste Tatverdächtige ist demnach etwa 16 Jahre alt und schlank. Er hat kurzes, blondes Haar und trug schwarze Oberbekleidung. Der zweite Unbekannte ist ebenfalls etwa 16 Jahre alt und hat eine untersetzte Figur und mittellanges, gewelltes, braunes Haar. Er trug ein hellblaues Sweatshirt.

Auffälliges Detail

Vielleicht hilft bei der Ermittlung der Täter  auch ein auffälliges Detail am gestohlenen schwarz-silbernen Fahrrad: Es hat eine pink-schwarze Klingel in Leoparden-Optik. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381/9160 entgegen.

Im Allgemeinen: Im vergangenen Jahr ist die Zahl von Fahrraddiebstählen gestiegen und zwar um 118 Delikte auf 901 Taten angestiegen.

Lesen Sie auch:

Fahrraddiebstähle in Hamm: Nicht anzeigen ist ein Fehler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare