Es krachte an der Einmündung Ahlener Straße/Piebrockskamp

Abbiegeunfall: Zwei 19-Jährige aus Hamm verletzt - 10.000 Euro Sachschaden

+

Hamm - Bei einem Abbiegeunfall an der Einmündung Ahlener Straße/Piebrockskamp sind am frühen Mittwochabend eine junge Frau aus Hamm (19) und ein gleichaltriger Autofahrer ebenfalls aus Hamm verletzt worden. Bei der Kollision der beiden Pkw entstand laut Polizei ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Gegen 18.50 Uhr war ein 19-jähriger VW-Fahrer aus Hamm nach Polizeiangaben mit seinem Up auf der Ahlener Straße stadtauswärts unterwegs.

"Im Einmündungsbereich stieß er mit dem Seat Ibiza einer 19-jährigen Hammerin zusammen. Die junge Frau wollte gerade vom Piebrockskamp nach links auf die Ahlener Straße abbiegen", so die Polizei.

Beide Verletzten hätten selbstständig einen Arzt aufsuchen wollen. Ihre Autos seien nicht mehr fahrbereit gewesen und mussten abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. - WA

Lesen Sie aktuell aus Hamm auch:

Weil 19-Jährige ihm kein Geld gibt: Unbekannter sticht am Südring zu

- Wagen überschlägt sich auf der A2 bei Uentrop

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare