Mark-Twain-Schule Ziel von Einbrechern - schon wieder!

+

Heessen - Zum mittlerweile dritten Mal in diesem Jahr ist die Mark-Twain-Schule am Torneweg von Einbrechern beziehungsweise „Vandalen“ heimgesucht worden.

Zuletzt versuchten Unbekannte in der Nacht von vergangenem Montag, 17 Uhr, auf Dienstag, 7.50 Uhr, in die Schule einzubrechen und beschmierten dabei Wände mit Graffiti. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Bereits am Samstag, 2. Juni, hatte ein aufmerksamer Zeuge beobachtet, wie offenbar drei Jungen drei Fenster der Schule beschädigten. Der aufmerksame Zeuge bemerkte die Vandalen, woraufhin sie flüchteten. Die Flüchtigen sind etwa zwölf Jahre alt und 1,20 Meter groß.

Einer der Tatverdächtigen hat kurze, schwarze Haare, eine schlanke Statur und ein Muttermal auf der rechten Wange. Er trug ein blaues T-Shirt, rote Schuhe und eine schwarzgraue Hose. Der zweite hat blonde Haare, eine kräftige Statur und trug eine kurze Hose, blauweiße Schuhe, ein schwarzes T-Shirt und ein schwarzes Cappi. Der dritte Unbekannte hat lockige, braune Haare, blaue Augen und eine schlanke Statur. Er trug ein weißes T-Shirt, eine rosa Hose und weiße Sneaker.

Am 4. April meldete die Polizei ebenfalls einen Einbruch in die Schule. Die Einbrecher hebelten erfolglos an einer Tür und beschädigten zwei Fensterscheiben. Dabei hinterließen sie einen Sachschaden von etwa 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381/916-0 entgegen. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.