Schutzengel mit im Sattel

Dreist! Mann fährt Radfahrerin (12) an, erfindet Handynummer - und flüchtet

In Hamm-Heessen wurde eine Zwölfjährige von einem Pkw angefahren. Der Autofahrer hinterließ eine erfundene Handynummer und machte sich dann aus dem Staub (Symbolbild).
+
In Hamm-Heessen wurde eine Zwölfjährige von einem Pkw angefahren. Der Autofahrer hinterließ eine erfundene Handynummer und machte sich dann aus dem Staub (Symbolbild).

Im Polizeipräsidium Hamm läuft die Fahndung nach einem besonders dreisten Autofahrer, der eine junge Radfahrerin (12) erfasste und flüchtete. Das Mädchen blieb "wie durch ein Wunder" unverletzt.

Hamm - Da saß wohl auf dem Weg zur Schule ein sehr aufmerksamer Schutzengel mit im Sattel! Eine Zwölfjährige wurde bereits am Mittwochmorgen (16. September) in Heessen auf ihrem Fahrrad von einem Auto angefahren - der Fahrer hinterließ eine falsche Handynummer und flüchtete dann von der Unfallstelle. Wer kann Hinweise auf den Mann geben?

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall am Mittwoch gegen 7.25 Uhr auf der Amtsstraße in Höhe der Einmündung Am Hexenteich.

Mädchen (12) in Heessen angefahren: Handynummer frei erfunden

Hier wurde die Zwölfjährige auf ihrem Fahrrad von einem abbiegenden Auto erfasst, als sie entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in Richtung Dolberger Straße unterwegs war.

"Der Fahrzeugführer händigte dem Mädchen eine nicht existente Phantasiehandynummer aus und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um das Kind zu kümmern", so die Ermittler.

Der Fahrzeugführer habe die Straße Am Hexenteich in westliche Richtung befahren und in unbekannte Richtung auf die Amtsstraße abbiegen wollen.

Mädchen (12) in Heessen angefahren: Fahrrad erheblich beschädigt

Glück im Unglück: Das Kind wurde bei dem Zusammenstoß mit dem Pkw "wie durch ein Wunder nicht verletzt", wie es wörtlich in der Mitteilung der Polizei heißt. Das Fahrrad des Mädchens allerdings sei erheblich beschädigt worden und nicht mehr fahrbereit gewesen.

Jetzt hoffen die Ermittler dringend auf Zeugenhinweise auf den unbekannten Autofahrer. Die sind wie immer unter der Telefonnummer 02381/916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare