Dauerbaustelle in abschließender Phase: Bis zu den Ferien soll alles (fast) fertig sein

Nach zwei Jahren auf der Zielgeraden: Die Baustelle zwischen Dasbecker Weg und Vogelsang befindet sich in den letzten Zügen.
+
Nach zwei Jahren auf der Zielgeraden: Die Baustelle zwischen Dasbecker Weg und Vogelsang befindet sich in den letzten Zügen.

Die Dauerbaustelle zwischen dem Dasbecker Weg und dem Vogelsang geht in ihre letzte Phase. Freie Fahrt haben die Heessener bislang vom Dasbecker Weg an bis kurz vor den Abzweig des Bernard-Droste-Weges.

Heessen – Ein Sprecher der Stadt bezeichnete die letzten 70 Meter der Baustelle als „Reststück“ – das ist allerdings ein 70 Meter langes Reststück mit Ampelregelung. „Die Maßnahme soll bis zum Ferienbeginn abgeschlossen sein“, sagt der Stadtsprecher, möglicherweise würden Restarbeiten wie Markierungen oder ähnliches noch in der ersten Ferienwoche vorgenommen.

Im Juli 2018 hatten die Arbeiten an der Straße hinter dem ehemaligen Zechengelände begonnen. In einem ersten Bauabschnitt waren Kanalbauarbeiten im Kreuzungsbereich von Dasbecker Weg, Rottkamp und Hämmschen mit anschließender Oberflächenwiederherstellung durchgeführt worden.

Neue Radwege auf dem Hämmschen

In der zweiten Bauphase, die im vierten Quartal 2018 begann, wurden in der Straße Am Hämmschen zwischen Dasbecker Weg und Vogelsang zunächst Kanalbauarbeiten durchgeführt und Hausanschlüsse hergestellt. Im Anschluss daran wurde die Fahrbahn erneuert. Die neue Führung der Radwege auf dem Hämmschen kann schon getestet werden.

Lesen Sie auch

Großbaustelle wandert weiter - So sieht's aktuell in Heessen aus

Ganz Heessen ist eine Baustelle: Stand und Ausblick aller Projekte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare