1. wa.de
  2. Hamm
  3. Heessen

Heessener Testzentrum ins Modehaus Lyko umgezogen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gisbert Sander

Kommentare

Tobias Kleuser empfängt Kunden im FAST-Schnelltestzentrum im ehemaligen Modehaus Lyko.
An den Marktplatz umgezogen: Tobias Kleuser empfängt Kunden im FAST-Schnelltestzentrum im ehemaligen Modehaus Lyko. © Sander

Das Corona-Schnelltestzentrum, das von FAST-Dienstleistungen bisher im Öko-Zentrum betrieben worden ist, ist an den Heessener Marktplatz in die Räume des früheren Modehauses Lyko umgezogen.

Hamm - Der Umzug kam nach Auskunft von Tobias Kleuser spontan: Die Genehmigung des Gesundheitsamtes für die Nutzung der neuen Räumlichkeiten habe er am Dienstag erhalten. „Daraufhin haben wir nach Dienstende die Sachen gepackt und sie an den Marktplatz gebracht“, sagt Kleuser. Darum sehe im Moment alles noch etwas provisorisch aus. (News zum Coronavirus in Hamm)

Der neue Ort bietet eine ganze Reihe von Vorteilen gegenüber dem alten Standort: Dort musste man über eine Treppe in die erste Etage, zurück ging es auf dem selben Weg an den Wartenden vorbei. Jetzt ist das Testzentrum barrierefrei. Ein Einbahnstraßensystem wurde eingerichtet, auf zurzeit rund 300 Quadratmetern gibt es drei Anmeldungen und zwei Testkabinen. Auf das Ergebnis können die Bürger jetzt regensicher vor dem überdachten Haupteingang warten.

Einen weiteren Vorteil sieht Kleuser bei den Parkmöglichkeiten: Die gibt es in reduziertem Umfang direkt auf dem Marktplatz, aber vom großen Parkplatz an der Sachsenhalle sei das Testzentrum zu Fuß in ein bis zwei Minuten erreichbar.

Hilfreiche Infos

Das Schnelltestzentrum ist montags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Telefon: 0175/8151115. Mit einem Klick in diesen Artikel erhalten Sie weitere Infos über aktuelle Testangebote in Hamm.

Kleuser betreibt seit Februar ein Schnelltestzentrum. Ab 8. März, als die Tests kostenfrei wurden, gingen die Kundenzahlen steil nach oben. Eine Flaute habe es während der fünf Wochen gegeben, als die Bürger die Tests wieder selbst bezahlen mussten. Jetzt betreuen etwa zwölf Angestellte im Durchschnitt rund 500 Kunden täglich. Die FAST-Dienstleistungen sollen dauerhaft am Marktplatz bleiben. Dafür, dass der Umzug so schnell und unkompliziert möglich wurde, bedankt sich Tobias Kleuser ausdrücklich bei der Eigentümerfamilie Frerich.

Auch interessant

Kommentare