Ahlener Straße: Reparatur noch in diesem Jahr - Wirklich?!

+

Seit Sommer 2018 besteht wegen Mängeln auf der Fahrbahn die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer auf der Ahlener Straße kurz hinter dem Ortsausgangsschild von Heessen – jetzt aber sollen die Mängel bis Jahresende beseitig werden. Allerdings: Diese Ankündigung gab es schon einmal.

Heessen/Ahlen – Ziemlich überraschend reduzierte der Landesbetrieb Straßen NRW im Juli 2018 die erlaubte Geschwindigkeit auf 30 km/h. Den Grund nannte ein Sprecher des Betriebes: „Die Straße ist nicht mehr griffig genug und es besteht die Gefahr, dass man an dieser Stelle ins Schleudern gerät.“ Und der Grund für die verminderte Griffigkeit sei Abnutzung.

Angeregt worden sie eine „Griffigkeitsuntersuchung“ an dieser Stelle durch die Unfallkommission. Die Sanierung des Straßenabschnitts genieße eine sehr hohe Priorität, ergänzte der Sprecher damals noch, man hoffe, es in den nächsten sechs Wochen hinzubekommen. Das... hat nicht ganz geklappt.

Lesen Sie auch:

Zoff um Blitzer: So lange bleibt Tempo 30 auf Ahlener Straße noch

Plötzlich Tempo 30 statt 70 auf Ahlener Straße

Hammer Blitzerhänger beschmiert und unbrauchbar gemacht

"Im dritten Quartal dieses Jahres..."

Eine erneute Nachfrage im April ergab ein neues Zeitfenster: Die Arbeiten dort seien gerade in der Sammelausschreibung, mit einer Vergabe sei voraussichtlich erst im Juni zu rechnen. Und: „Danach wird etwas auf der Strecke passieren, voraussichtlich im dritten Quartal dieses Jahres.“

Länger gedauert als erwartet...

Nun ist das dritte Quartal schon vorbei, ohne dass etwas passiert ist. Die Ausschreibung sei gelaufen, aber sie habe deutlich länger gedauert als erwartet, sagt der Sprecher des Landesbetriebes jetzt. Die Verzögerung liege daran, dass die Ahlener Straße nur eine von vielen Baustellen sei – und viele Baustellen fasse der Landesbetrieb in einer Ausschreibung zusammen. „Deswegen dauern manche Ausschreibungen länger“, so der Sprecher.

Er geht davon aus, dass die Arbeiten noch in diesem Jahr durchgeführt werden – denn: „Die Sanierung des Straßenabschnitts hat nach wie vor eine hohe Priorität.“ Auf dem Straßenabschnitt wird zunächst der Asphalt abgefräst und dann erneuert. Die Arbeiten sollen innerhalb weniger Tage zu erledigen sein, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare