Monatelange Schließung an Ahlener Straße

Lidl in Heessen: Abriss und Neubau treffen Kunden hart

+
Alles wird neu: Die Lidl-Filiale an der Ahlener Straße wird ab dem 6. Mai abgerissen und neu gebaut. Die Wiedereröffnung ist für November geplant.

Heessen – Der Lidl-Discounter an der Ahlener Straße schließt ab dem 6. Mai, weil das Gebäude abgerissen und neu errichtet wird.

Das teilte Philipp Gottschlich, Portfoliomanager der Lidl-Regionalgesellschaft Bönen, auf Anfrage mit. Ziel des Unternehmens sei es, Ende November eine neue Filiale auf dem Gelände zu eröffnen.

Die Filiale in der Ahlener Straße 75 wird abgerissen und durch einen „zukunftsfähigen Neubau mit einem modernen Erscheinungsbild, besonders umweltfreundlicher Technik und ökologischer Bauweise“ ersetzt. Hierzu gehöre unter anderem ein integrales Anlagensystem zur Steuerung der Kühlmöbel, Klimatisierung und eine Heizung, durch die keine fossilen Brennstoffe mehr benötigt werden.

Gottschlich weiter: „In der Filiale kommt außerdem energiesparende LED-Beleuchtung zum Einsatz, mit der wir bis zu 42.000 Kilowattstunden Strom und rund 17 Tonnen Kohlenstoffdioxidausstoß im Vergleich zu herkömmlicher Beleuchtung einsparen.“

Lesen Sie auch:

Zufall oder gewollt? Diese Promis verkaufen Mode bei Lidl und Aldi

Mit diesem genialen Werbespot veräppelt Lidl Rivale Edeka

Rolle rückwärts! Darum will Lidl wieder hässlicher werden

104 großzügige Parkplätze geplant

Wie viel das Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe, zu der auch der Vollsortimenter Kaufland gehört, investiert, wollte der Bönener Portfoliomanager nicht verraten: „Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir grundsätzlich keine Angaben zu Investitionssummen machen“, teilte er mit.

An der neuen Filiale sollen den Angaben zufolge 104 großzügig angelegte Parkplätze entstehen. Zwei davon würden mit E-Ladesäulen ausgestattet, die den Kunden während der Öffnungszeiten kostenlos zur Verfügung stünden. Weiter teilt Gottschlich mit: „Die neue Filiale wird über ein modernes Erscheinungsbild mit einem Gründach, attraktiver Alucubond-Verkleidung und einer großen Glasfront verfügen, wodurch viel Tageslicht in die Filiale fällt.“

Vor fast zwölf Jahren wurde die Filiale eröffnet.

Alternativen in an Münsterstraße und in Werries

Die mit rund 1250 Quadratmetern im Vergleich zur ehemaligen Filiale etwa 270 Quadratmeter größere Verkaufsfläche nutzt der Discounter für breitere Gänge und eine ansprechende Warenpräsentation, „um den Kunden ein angenehmes Einkaufserlebnis zu ermöglichen.“ Und das mit dem „bewährten Lidl-Sortiment mit rund 3500 Einzelartikeln.

Um mit den Abriss- und Bauarbeiten beginnen zu können, sei die bestehende Filiale an der Ahlener Straße ab dem 6. Mai geschlossen. In der Zeit bis zur Neueröffnung, die voraussichtlich Ende November 2019 über die Bühne gehe, stünden die Filialen an der Münsterstraße oder im Maxicenter in Werries zur Verfügung, so der Lidl-Mann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare