Profi-Tipp aus dem städtischen Tierasyl

Auch Tiere leiden unter Hammer Hitze: "Immer im Blick behalten!“

+
Die Hitze macht auch Hünde müde.

Hamm – Die Hitzewellen im Hammer Hochsommer 2019 setzt nicht nur uns Menschen, sondern auch den Tieren zu. Wir haben dazu einen Profi befragt.

Im Interview mit WA-Mitarbeiter Tim Bogon erklärt Katja Skriginski, Leiterin des städtischen Tierasyls in Hamm, auf was man bei seinen Haustieren in diesen Hundstagen achten sollte.

Nehmen Haustiere die Hitze anders war als wir Menschen? 

Katja Skriginski: Manche Tiere besitzen keine Schweißdrüsen, diese sind besonders anfällig, wie zum Beispiel Hunde und Kaninchen. Hierbei kühlen sich Hunde nicht durch das Schwitzen ab, sondern mit Trinken und Hecheln. Des Weiteren machen die hohen Temperaturen den alten und chronisch kranken Tieren zu schaffen. Tierhalter sollten dementsprechend ihre Tiere immer im Blick behalten.

Was sind Anzeichen für eine Überhitzung? 

Skriginski: Anzeichen sind hierbei tiefrote Zungen, hecheln mit gestrecktem Hals und Benommenheit. Hunde sollte man zudem nie mit kaltem Wasser abspritzen. Um das Tier abzukühlen, sollte man feuchte Tücher über den Körper des Hundes legen.

Katja Skriginski ist Leiterin des Tierasyls.

So macht man Hunde-Eis:

Wie kann man einer Überhitzung vorbeugen? 

Skriginski: Spaziergänge sollten eher in den frühen Morgenstunden und in den späten Abendstunden gemacht werden. Wer einen Garten hat, kann dem Hund auch einen Hundepool aufstellen. Als kleine Abkühlung kann man auch Hunde-Eis machen. Hierfür einfach nur Quark nehmen, diesen mit gekochtem Hühnchenfleisch mischen, am Ende einen Kauknochen als Stiel und alles gefrieren lassen.

Was sollte man bei der Hitze unbedingt vermeiden? 

Skriginski: Absolut zu vermeiden sind Spaziergänge in der prallen Hitze und auf heißem Asphalt. Außerdem sollte man mit dem Hund nicht Fahrradfahren, zudem den Hund nicht im Auto lassen. Tiere in einem Käfig sollten an einen schattigen Platz ohne Durchzug gestellt werden.

Beachten Sie auch zum Thema auch:

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

41 Grad, kein Wasser - Polizei stoppt Schweine-Transporter auf A2

"Du Stück Sch****": Frau lässt Hund im überhitzten Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare