Stadtbüchereien Hamm

Haus der Bücher – Ort für die Menschen: 125 Jahre Stadtbücherei

Es weihnachtet – auch in der Hammer Stadtbücherei: mit den Überraschungspaketen stellt das Bibliotheksteam Stoff für entspannte Lesestunden bereit.
+
Es weihnachtet – auch in der Hammer Stadtbücherei: mit den Überraschungspaketen stellt das Bibliotheksteam Stoff für entspannte Lesestunden bereit.

Am 23. Oktober 1895 wurde die Hammer Volksbibliothek als Vorgängerin der heutigen Stadtbücherei eröffnet. Heute bilden die Stadtbüchereien ein Netzwerk aus Zentralbibliothek, dem Bücherbus und den Bezirksbüchereien in Bockum-Hövel, Heessen, Herringen und Rhynern. 

In ihrer 125-jährigen Geschichte ist eine Öffentliche Bibliothek gewachsen, die entlang von gesellschaftlichen Entwicklungen und sich verändernden Nutzerbedürfnissen ihre Aufgabe als Ort des Lesens, der Information und der Begegnung immer wieder neu definiert hat. „Lese-, Informations- und Medienkompetenz sind Schlüsselqualifikationen des 21. Jahrhunderts. Diese Qualifikationen zu vermitteln, Inspirationen zum Lernen zu bieten, das Entdecken von Literatur zu ermöglichen und den zwischenmenschlichen Austausch zu fördern ist Aufgabe von Bibliotheken, gestern – heute und morgen“, sagt Stadtbücherei-Leiter Jens Boyer.

Adventszeit ist Lesezeit

Was gibt es im Winter zuhause Schöneres, als selber zu lesen oder sich etwas vorlesen zu lassen? Die Stadtbüchereien bieten dafür individuell zusammengestellte Überraschungspakete mit jeweils drei Büchern. Kinder, Erwachsene und Familien können diese Adventstüten persönlich, telefonisch oder per Email bestellen. Um ein möglichst passgenaues Buchpaket zusammenstellen zu können, sollten die Nutzer des Angebotes bei der Bestellung Ihre Lesewünsche und Interessen angeben.

Weitere Informationen: https://www.hamm.de/stadtbuecherei/news/weihnachtszeit-ist-lesezeit

Haus der Bücher – Ort für die Menschen: 125 Jahre Stadtbücherei

Weihnachten in der Stadtbücherei
Weihnachten in der Stadtbücherei
Weihnachten in der Stadtbücherei
Weihnachten in der Stadtbücherei
Haus der Bücher – Ort für die Menschen: 125 Jahre Stadtbücherei

Medien zum Mitnehmen

Wer bereits weiß, welche Medien er ausleihen möchte, kann dies schnell und ohne Aufenthalt in der Zentralbibliothek erledigen: Das ist in der Zeit der notwendigen Kontaktminimierung möglich durch den Service „Medien zum Mitnehmen“. Mithilfe eines gültigen Bibliotheksausweises können telefonisch oder per Email pro Tag jeweils bis zu fünf Medien ausschließlich aus dem Bestand der Zentralbibliothek zur Abholung bestellt werden. Die gewünschten Titel können im Internet über den Online-Katalog recherchiert werden. Auf Wunsch gibt das Team der Stadtbüchereien Empfehlungen und Titelvorschläge nach individuellen Interessen, die Nutzerinnen und Nutzer erhalten dann ein Medienpaket zusammengestellt. Wer Titelvorschläge erhalten möchten, sendet einfach Angaben zu dem gewünschten Genre und Inhalt (zum Beispiel Kriminalromane, Sachbuch, Sprachlehrwerk).

Weitere Informationen gibt es online unter: https://www.hamm.de/stadtbuecherei/news/medien-zum-mitnehmen-abholservice-und-aussenrueckgabe

Digitale Angebote

Das Angebot und die Vielfalt der digitalen Angebote wächst ständig: E-Books, digitale Zeitschriften und Zeitungen gehören ebenso dazu wie Musik-Streaming und Datenbanken wie Brockhaus und Encyclopedia Britannica. Rund um die Uhr und von überall nutzbar mit dem Bibliotheksausweis.

Alle Angebote mit Erläuterungen in der Übersicht sind zu finden unter: https://www.hamm.de/stadtbuecherei/unser-angebot/digitale-angebote/uebersicht

Bibliotheksausweis: im Januar mit besonderem Vorteil

Im Januar lohnt es sich besonders, einen Bibliotheksausweis neu zu beantragen oder einen bestehenden Ausweis zu verlängern. Bis 31. Januar ist damit eine verlängerte Gültigkeit von 14 statt 12 Monaten verbunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.