Hammerin (73) nach Unfall auf der Birkenallee gestorben

+
Im Bereich des Kommunalfriedhofs kam es zum Unfall.

Hamm - Eine 73-jährige Autofahrerin aus Hamm ist an den Folgen ihrer schweren Unfall-Verletzungen in einem Hammer Krankenhaus verstorben. 

Die Frau war am Sonntag, 25. März, gegen 14 Uhr auf der Birkenallee mit ihrem Hyundai in einen Toyota gefahren.

Dessen 30-jährige, ebenfalls aus Hamm stammende Fahrerin war vom Kommunalfriedhof nach links auf die Birkenallee eingebogen und hatte bei dem Unfall leichte Verletzungen erlitten.

Die 73-Jährige verstarb bereits am Freitag, 30. März. Die Pressestelle der Polizei erhielt davon erst am 11. April Kenntnis und informierte sodann die Öffentlichkeit. Die Ermittlungen zum Unfallhergang seien noch nicht abgeschlossen, hieß es aus dem Präsidium.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare