Schweizer Star-Clown tritt beim Weihnachtscircus auf

+
Clown André gehört zu den Stars seiner Zunft.

Hamm - Versprochen ist versprochen: Vom 25. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019 heißt es auf dem Freigelände an den Zentralhallen „Manege frei“ für den nunmehr dritten Hammer Weihnachtscircus.

Der Veranstalter verspricht ein komplett neues, internationales und exklusiv für Hamm zusammengestelltes Spitzenprogramm, das beste Unterhaltung für die gesamte Familie im festlichen Ambiente garantiere. Für zwölf Tage (Neujahr ist Ruhetag) geben sich Weltklasse-Artisten, Tierlehrer und Clowns unter dem Motto „Weihnachten im Zirkus – ein Fest für die ganze Familie“ ein Stelldichein an den Zentralhallen. Die Zeltanlagen seien aufwändig weihnachtlich dekoriert und mollig warm beheizt, hießt es.

Anthony Wandruschka

Besonders stolz ist der Veranstalter auf die Verpflichtung des Schweizer Star-Clowns „André“, der mit niveauvoller Clownerie zu den besten Clowns gehöre und bereits in vielen großen Zirkusunternehmen auf der Welt engagiert war. Weitere Highlights sind unter anderem Supertalent-Halbfinalist Anthony Wandruschka mit seinem Thriller am Trapez, ein hervorragender Bauchredner sowie Dressuren mit Pferden, Kamelen, Lamas und Hauskatzen. Die Artisten kommen aus Russland, Ungarn, Österreich, Tschechien, Bulgarien, der Schweiz und aus Deutschland.

Weihnachtscircus in Hamm 2017

Vorverkauf läuft

Der Vorverkauf hat begonnen; bis zum 30. November gibt es alle Karten unter www.hammer-weihnachtscircus.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen automatisch zum Kinderpreis. Zur Premiere und am 2. Januar gelten zudem ermäßigte Sonderpreise.

Im vergangenen Jahr kamen rund 10.000 Besucher zum Hammer Weihnachtscircus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare