Polizeieinsatz um 21.50 Uhr beendet: Nichts gefunden

"Hammer Summer 2016": Absage wegen Bombendrohung und Unwetterschäden

Mit Spürhunden war die Polizei im Veranstaltungsbereich im Einsatz.
+
Mit Spürhunden war die Polizei im Veranstaltungsbereich im Einsatz.

Hamm - Von der Bühne an der Pauluskirche in Hamm war nach dem Soundcheck kein einziger Song mehr zu hören: Der "Hammer Summer 2016" ist gegen 19.45 Uhr offiziell abgesagt worden, nachdem der Beginn zunächst um eine Stunde verschoben worden war. Grund für die Absage waren zunächst das Unwetter vom Nachmittag samt damit verbundener Schäden an der Technik als auch eine Bombendrohung, die die Polizei massiv auf den Plan rief. Wir berichten weiter im News-Ticker.

Das war der geplante Programmablauf

NEU: 19.30 UhrDie LochisAlle Infos hierYoutube-Kanal
anschließendTom Thaler & BasilYoutube-Kanal
anschließendKelvin JonesAlle Infos hierYoutube-Kanal
anschließendRichard MarxAlle Infos hierYoutube-Kanal

+++ News-Ticker hier aktualisieren +++

23.08 Uhr: Schönes Wochenende und gute Nacht.

23.02 Uhr: Mit einer

Kelvin Jones beim Spontan-Konzert vor der Stadthaus-Galerie.

allerletzten, erfreulichen Info entlassen wir Sie dann jetzt doch in die Nacht: Kelvin Jones, der vor Headliner Richard Marx hätte auftreten sollen, zeigte sich am Abend doch noch seinen Fans und gab spontan ein kleines Mini-Konzert vor der Stadthaus-Galerie, in der die Künstler untergebracht waren. Also doch noch etwas Musik am Ende eines missratenen Abends...

22.13 Uhr:
Die Pressemitteilung der Polizei Hamm ist da. Darin heißt es unter dem Titel "Bombendrohung auf dem Marktplatz"im Wortlaut:

"Nach einer Bombendrohung auf dem Marktplatz an der Pauluskirche musste das Veranstaltungsgelände des Hammer Summers am 3. Juni geräumt und mit Sprengstoffspürhunden abgesucht werden. 

Gegen 16 Uhr informierten zwei namentlich noch unbekannte Kinder im Alter von elf bis zwölf Jahren zwei Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes über eine Beobachtung unweit der Veranstaltungsbühne. Wenige Minuten vorher hätten dort zwei Jugendliche gestanden, die mit einer Flasche und Streichhölzern hantierten. 

"Hammer Summer 2016": Absage wegen Bombendrohung und Unwetterschäden

"Hammer Summer 2016": Absage wegen Bombendrohung und Unwetterschäden

Beide Jugendlichen sprachen die Kinder an und warnten sie. Sie sollten nicht auf die Veranstaltung gehen, da sie eine Bombe gebaut hätten. Diese würden sie auch schmeißen. Anschließend steckten die Tatverdächtigen die Flasche in einen Rucksack und entfernten sich zu Fuß in Richtung Chattanoogaplatz. Der kommunale Ordnungsdienst informierte umgehend die Polizei.

 Kurz nach Bekanntwerden der Bedrohung entwickelte sich in Hamm ein Unwetter. Hierdurch wurden Gebäude und Bäume am Marktplatz leicht und die Veranstaltungstechnik stark beschädigt. Alleine aus diesem Grund mussten die Organisatoren des Hammer Summers den Beginn des Festivals zunächst verschieben und gegen 19.45 Uhr ganz absagen.

Die polizeilichen Maßnahmen waren um 22 Uhr beendet. Eine Bombe oder ein verdächtiger Gegenstand wurde nicht gefunden. Ein Strafverfahren gegen die unbekannten Jugendlichen ist eingeleitet. Derzeit liegt von ihnen nur eine vage Beschreibung vor. Einer oder beide hatten blonde Haare und trugen schwarze Jacken, graue Kapuzen und gelbe T-Shirts. 

Zeugen, insbesondere die unbekannten Kinder, die Angaben zu dem Vorfall und zu den Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 zu melden."

21.50 Uhr: Der polizeiliche Einsatz ist jetzt für beendet erklärt worden. Im Ergebnis wurde nichts gefunden, der Marktplatz ist wieder freigegeben.

21.48 Uhr: Cornelia Helm, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Stadtwerke Hamm, räumte allerdings im Gespräch mit dem WA ein, dass durch die Räumung des Platzes vor der Bühne und die immer noch anhalten Maßnahmen der Polizei der Zeitplan dermaßen in Verzug geraten wäre, dass der "Hammer Summer 2016" ebenfalls nicht durchführbar gewesen wäre.

21.46 Uhr: Die Polizei Hamm hat in einem weiteren Gespräch noch einmal betont, dass der ausschließliche Grund zur Absage gewesen sei, dass die Technik so in Mitleidenschaft gezogen war, dass ein Musik-Festival nicht mehr durchführbar war. In Kürze soll auch eine Pressemitteilung veröffentlicht werden, die wir dann ebenfalls an dieser Stelle bringen werden.

21.45 Uhr: So äußern sich "Die Lochis" via Twitter:

21.45 Uhr: Wir melden uns doch noch einmal aus der Online-Redaktion mit weiteren Neuigkeiten.

21.27 Uhr: Ein schönes Wochenende und bis bald hier auf wa.de.

21.26 Uhr: Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und hoffen, dass Sie sich seit 15.30 Uhr an dieser Stelle gut informiert gefühlt haben. Wir haben jedenfalls versucht, möglichst sachlich und umfassend zu berichten. Leider ist die Musik auf der Strecke geblieben...

21.23 Uhr: Hoffen wir gemeinsam, dass der Polizei-Einsatz in der City zeitnah für beendet erklärt wird und dass sich am Ende alles hoffentlich als ein ganz, ganz dummer Spruch von zwei Halbstarken gegenüber Jüngeren herausstellt.  

21.20 Uhr: Wir beenden an dieser Stelle zunächst unseren News-Ticker vom abgesagten "Hammer Summer 2016", werden das Thema aber natürlich weiter intensiv im Blick behalten. Sobald uns von offizieller Seite Details mitgeteilt werden, werden wir berichten. Mehr gibt es natürlich auch am morgigen Samstag in der Printausgabe Ihres Westfälischen Anzeigers.

21.18 Uhr: So äußerte sich Richard Marx zur Absage:

20.56 Uhr: Die Polizei ist für die weiteren Ermittlungen darauf angewiesen, dass sie die Personalien der beiden Kinder erfährt, die dem Kommunalen Ordnungsdienst von ihren Beobachtungen berichteten. Die Namen und Anschriften waren offenbar nicht direkt aufgenommen worden. Sollten sich also zwei Kinder ihren Eltern gegenüber in diese Richtung erklären, sollten diese umgehend den Kontakt zur Polizei aufnehmen.

20.44 Uhr: Die polizeilichen Maßnahmen im Nachgang der Bombendrohung dauern immer noch an. Ein zweiter Spürhund wurde angefordert, weil das Gelände für einen Hund alleine zu groß ist. Der Platz wird erst dann wieder freigegeben, wenn alle Zweifel daran ausgeräumt sind, dass es keine Bedrohungslage mehr gibt.

"Hammer Summer 2016": 14. Auflage geplatzt

"Hammer Summer 2016": 14. Auflage geplatzt
"Hammer Summer 2016": 14. Auflage geplatzt
"Hammer Summer 2016": 14. Auflage geplatzt
"Hammer Summer 2016": 14. Auflage geplatzt
"Hammer Summer 2016": 14. Auflage geplatzt

20.43 Uhr: Um eine Panik unter den geschätzt mindestens 600 bis 800 Besuchern zu vermeiden, entschieden sich die Verantwortlichen nach WA-Erkenntnissen zunächst einmal dazu, die tatsächlich arg in Mitleidenschaft gezogene Technik und das Wetter als Gründe für die Absage anzuführen. Die schlussendliche Entscheidung traf eine Lenkungsgruppe unter der Regie der Stadt Hamm.

20.33 Uhr: Die Polizei Hamm hat soeben die uns vorliegenden Informationen bestätigt, dass der "Hammer Summer 2016" nicht ausschließlich wegen technischer Schwierigkeiten in Folge des Unwetters vom Nachmittag abgesagt worden ist. Die gab es zwar tatsächlich - und möglicherweise wären die massiv genug gewesen, eine komplette Absage zu rechtfertigen. Es gab darüber hinaus aber auch eine Bedrohungslage: Offenbar schon am Nachmittag hatten nämlich zwei Jugendliche gegenüber zwei deutlich jüngeren Kindern eine Bombendrohung ausgesprochen, als diese sie beim Hantieren mit einer Flasche und Streichhölzern beobachteten. Die Kinder - geschätzt 11 oder 12 Jahre alt - wandten sich an den Kommunalen Ordnungsdienst, der seinerseits sofort die Polizei und die Organisatoren des "Hammer Summers" informierte.

20.13 Uhr: In den sozialen Netzwerken wird jetzt eifrig kommentiert - auch bei uns. Nach unseren Informationen wird es keinen Nachholtermin geben können, weil die Künstler ja allesamt andere Verpflichtungen und Tourneepläne zu erfüllen haben.

20.00 Uhr: Auf der Veranstaltungsseite "Hammer Summer 2016" bei Facebook steht offiziell: "Liebe Hammer Summer Fans! Es tut uns furchtbar leid, wir mussten gerade die Entscheidung treffen, das Festival abzusagen, da aufgrund der Schäden an Technik und umliegenden Gebäuden die Sicherheit der Festival Gäste nicht mehr gewährleistet werden kann."

19.57 Uhr: Es hat keine offizielle Information über Lautsprecher oder Megafone gegeben.

19.54 Uhr: Die Menschen am Einlass haben von den Sicherheitskräften lediglich gesagt bekommen, dass die Folgen des Gewitters ausschlaggebend für die Absage gewesen sind. Die Stimmung ist gut, wenngleich vor allem die von weiter weg angereisten Fans enttäuscht darüber sind, dass sie ihre Lieblinge nicht live on stage erleben. Immerhin konnten einige "Die Lochis" bei einem Meet & Greet erleben.

19.49 Uhr: Der "Hammer Summer 2016" ist soeben offiziell abgesagt worden. Wir berichten weiter!

19.46 Uhr: Die Gastronomen in der unmittelbaren Umgebung des Veranstaltungsgeländes können sich freuen: Sie machen bei Traumwetter gute Geschäfte - sowohl mit Bier und Co. als auch mit Essen. Fast alle Stühle sind besetzt. Trotzdem bleibt der fade Beigeschmack: Alle wollen schließlich Live-Musik hören.

19.25 Uhr: Nein, hier wird es in fünf Minuten definitiv nicht mit den "Lochis" los gehen können. Die haben soeben getwittert, dass sich der Beginn "um ca. 1-2 Stunden" verzögern werde und als Grund dafür das Wetter angegeben. Fakt ist: Seit fast drei Stunden regnet es bereits nicht mehr. Die Leute vor dem Einlass werden allmählich unruhig bis ungehalten, weil sie vor Ort keine konkreten Informationen erhalten, was wann passieren soll. Wir können leider auch nicht mit Aufklärung dienen. 

19.17 Uhr: Der Bereich vor der Bühne ist unverändert abgesperrt, die Besucher dürfen noch nicht hinein. Wir bemühen uns um Aufklärung durch alle involvierten Stellen und berichten hier, sobald es bestätigte Informationen zum weiteren Verlauf des Abends gibt.

19.03 Uhr: Eine auf der Website der Veranstaltung veröffentlichte Meldung hat für Verwirrung gesorgt. Dort steht nämlich noch immer: "Liebe Fans des Hammer Summers, durch das viele Wasser haben wir große Schäden an der Technik. Die müssen wir zunächst ordentlich checken. Aus diesem Grund verzögert sich der Beginn der Veranstaltung um zwei Stunden. Wir beginnen also erst gegen 19.30 Uhr. Wir bitten um Verständnis! Drückt uns die Daumen!" Zwei Stunden Verzögerung hätten eigentlich einen Beginn um 20.30 Uhr bedeutet - es ist also doch nur eine Stunde Verspätung.

18.59 Uhr: Offizielle Info der Veranstalter in Sachen Jugendschutz: "In Absprache mit dem Ordnungsamt: Aufgrund der besonderen Situation geben wir den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, den Auftritt der Lochis live zu sehen. Anschließend müssen sie sich direkt auf den Heimweg begeben." Unter 16-Jährige dürfen den "Hammer Summer" ohne Begleitung der Eltern eigentlich nur bis 20 Uhr besuchen.

18.49 Uhr: Normalerweise wären "Die Lochis" ja längst auf die Bühne gekommen - es hat aber witterungsbedingt nicht sein sollen. Jetzt aber rückt der zweite Starttermin - 19.30 Uhr - näher. Entsprechend füllt sich der Bereich vor dem Einlass immer mehr.

18.30 Uhr: Die

Die Feuerwehr ist an der Pauluskirche im Einsatz.

Feuerwehr ist jetzt auch unmittelbar an der Pauluskirche im Einsatz: Durch das Gewitter ist ein großer Ast auf den Marktplatz geflogen, der soll jetzt entfernt werden.car

18.14 Uhr:
Cornelia Helm, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Stadtwerke Hamm, hat sich mit Neuigkeiten gemeldet. Fakt ist: Es wurde während des Gewitters doch Technik beschädigt. Ursache dafür war offenbar eine Windhose, die den Marktplatz erfasst hat. Das deckt sich mit den Schadensmeldungen aus dem Bereich Hamm-Mitte, die uns seitens Polizei und Feuerwehr erreichen. Es könnte also während der Auftritte durchaus Einschränkungen in Sachen Sound und Licht geben. Richard Marx beispielsweise könnte auch einen Acoustic-Set spielen, was ja wiederum auch seinen Reiz hätte. Aktuell gehen wir weiter davon aus, dass alle Acts auftreten. 19.30 Uhr geht es los.

17.52 Uhr: Wegen umgestürzter Bäume gibt es für Besucher Probleme bei der Anfahrt. Die Münsterstraße und Oststraße sind u.a. gesperrt. Umso besser, dass das Programm erst eine Stunde später beginnt. So muss sich niemand hetzen. Über die Folgen des Gewitters berichten wir hier.

17.50 Uhr: Aktuelle Infos vom Marktplatz: Der Beginn des Hammer Summers verschiebt sich voraussichtlich von 18.30 Uhr um eine Stunde auf 19.30 Uhr. Der Grund: Die Technik muss umfassend überprüfen werden, um Schäden auszuschließen. Eventuell wird das Programm gestrafft, das steht aber noch nicht fest.

17.27 Uhr: "Die Lochis" hatten den richtigen Riecher oder eine gute Wetter-App auf dem Smartphone...

17.25 Uhr: Wir

Die jungen Besucher freuen sich auf die "Lochis".

nähern uns der letzten Stunde bis zum Startschuss für den "Hammer Summer 2016". Hätte es wetter-technisch ein besseres Timing geben können? Traumhaft schön, kaum Wolken - da ist der Name des Open-Air-Events mal Programm. Der Platz an der Pauluskirche füllt sich inzwischen.

17.06 Uhr:
Was macht Richard Marx eigentlich nach seinem Auftritt in Hamm, dem einzigen in Deutschland? Der Blick in die Tour-Daten verrät es: Er gastiert morgen im dänischen Esbjerg, dann fliegt er nach Australien, wo er unter anderem in Melbourne, Adelaide und Sydney spielt. Weiter geht es dann direkt nach Tokio und Seoul und Sri Lanke. Am 1. Juli spielt er dann beim Milwaukee Summerfest. 

16.59 Uhr: 90 Minuten noch, dann fällt der Startschuss zum "Hammer Summer 2016". Dann kommen die Teenie-Youtube-Stars "Die Lochis" auf die Bühne an der Pauluskirche.

16.46 Uhr: Der

Die Wolken verziehen sich, was kommt denn da? Wir sehen aus der Redaktion tatsächlich blauen Himmel. Geht doch!

Regen hört auf, blauer Himmel in Sicht... Unbeschadet hat Hamm das Gewitter allerdings nicht überstanden. Am Gebäude der Arbeitsagentur, das aktuell renoviert wird, droht offenbar ein Gerüst umzustürzen. Die Feuerwehr ist dort ebenso im Einsatz wie am Markgrafenufer. Dort soll ein Baum auf die Straße gefallen sein. Darüber berichten wir im Laufe des Abends natürlich auch auf wa.de.

16.39 Uhr:
Während des Gewitters gerade eben hat das Ordnungsamt der Stadt Hamm den Bühnenvorplatz übrigens geräumt. Davon, dass die 14. Auflage des "Hammer Summers" gar in Gefahr sein könnte, spricht niemand. Hauptsache, die komplette Technik kommt unbeschadet davon.

16.30 Uhr: Manchmal sagen kurze Bilder mehr als 1000 Worte... Aber wir sehen schon wieder helle Stellen am Himmel ;o)

16.17 Uhr: Für das Zeitfenster bis 17 Uhr gibt es bei wetter.com eine Unwetterwarnung für Hamm. Diverse Wetter-Apps auf den Smartphones der Kolleginnen und Kollegen in der Redaktion sagen für den Abend zumindest auch trockene Phasen und immer noch Temperaturen um 20 Grad voraus. Wir sind gespannt, welche Wahrheit uns in Sachen Wetter ereilen wird. So viel steht fest: Gießt es weiter, werden viele Musikfreunde zuhause bleiben. Aber damit befassen wir uns jetzt am besten noch gar nicht.

WA-Webcam: Aktuelle Bilder vom Marktplatz

15.58 Uhr: Jetzt regnet es auch. Besser jetzt als nachher. Daumendrücken ist angesagt!

15.52 Uhr: Richard Marx - der Mann mit dem Mega-Song "Right here waiting" - hält seine Fans übrigens über Instagram auf dem Laufenden. Er ist gestern mit dem A380 in Frankfurt gelandet.

15.37 Uhr: Wir trauen unseren Ohren nicht: Es grummelt... Hoffentlich geht das halbwegs gut.

15.30 Uhr: Sänger Kelvin Jones ist mit seiner Band schon beim Soundcheck aufgetaucht - bestens gelaunt. Vor der Bühne fanden sich auch schon die ersten neugierigen, vor allem jungen Fans ein. Vor zwei Jahren war Jones über Youtube bekannt geworden. Er tritt nach den "Lochis" und "Tom Thaler & Basil" ab 21.10 Uhr vor Headliner Richard Marx auf.

15.30 Uhr:
Noch drei Stunden - dann machen "Die Lochis" den Anfang beim Hammer Summer 2016. Die Zwillingsbrüder Heiko und Roman Lochmann sind echte Youtube-Stars, ihren Kanal haben aktuell mehr als zwei Millionen Menschen abonniert. Wo die Jungs (16) auftauchen, da sind kreischende junge Fans schon da. Wir sind gespannt, wie viele Autogramme die Zwillinge in Hamm schreiben und wie viele Selfies sie mit sich machen lassen.

15.30 Uhr: Wir hoffen darauf, dass wir von Euch und Ihnen beim News-Ticker unterstützt werden. Einfach per Smartphone Fotos, Selfies oder Meinungen schicken an teilnehmen@wa.de. Oder Tweets bei Twitter absetzen #hammersummer - oder über unsere Facebook-Seite Nachrichten schicken bzw. kommentieren. Das alles gilt natürlich nur dann, wenn Ihr und Sie die Veröffentlichung hier begrüßt.

15.30 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum News-Ticker des Westfälischen Anzeigers rund um den "Hammer Summer 2016". Wir blicken gespannt zum Himmel, hoffen auf das passende Wetter und darauf, dass es keine Gewitter und zu kräftigen Schauer gibt. Allen, die vor der Bühne stehen werden, wünschen wir viel Spaß.

Hier geht es zur offiziellen Homepage des Events

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare