Kanal- und Fahrbahnsanierung steht bevor - Mit Karte

Hammer Norden wird Nadelöhr: Baustelle auf Münsterstraße startet

+
Die Karte macht die Baustellen- und Umleitungssituation in den kommenden Monaten deutlich. (Klicken Sie oben rechts in das Bild, um die komplette Karte zu sehen.)

Hamm-Norden - Der Hammer Norden wird für mehrere Monate zum spürbaren Nadelöhr: Im Zuge von Kanal- und Fahrbahnsanierungen an der Münsterstraße kommt es ab Montag zu Sperrungen und Umleitungen.

Klicken Sie rechts oben in das Bild, um die komplette Darstellung zu sehen.

Stadt Hamm und Lippeverband beginnen am Montag, 30. April, mit ihrer gemeinsamen Kanal- und Fahrbahnsanierung an der Münsterstraße. Die Arbeiten werden im Abschnitt zwischen Op’n Spitol und dem Westberger Weg durchgeführt und nehmen voraussichtlich rund ein Jahr in Anspruch. (Klicken Sie sich hier in unseren ersten Bericht!)

Im Rahmen der Maßnahme baut der Lippeverband einen neuen Mischwasserkanal sowie Anschlussleitungen in die Münsterstraße ein. Im Anschluss an die Arbeiten des Lippeverbandes wird die Fahrbahn der Münsterstraße durch die Stadt Hamm erneuert.

Die Ausbauarbeiten erfolgen in halbseitiger Bauweise. So kann für die Dauer der Maßnahme der stadteinwärts fließende Verkehr auf der Münsterstraße mittels einer Einbahnstraßen-Regelung aufrechterhalten werden. Stadtauswärts wird die Münsterstraße ab der Kreuzung Münsterstraße/Heessener Straße gesperrt, wobei Anlieger bis zum Westberger Weg gelangen. Eine Umleitung erfolgt über die Heessener Straße und den Sachsenring.

Zur Entlastung der Kreuzung Münsterstraße/Heessener Straße wird zudem eine Umleitungsstrecke über die Seeburger Straße entlang des Flugplatzes eingerichtet, über die Rechtsabbieger mittels eines "Bypass" schon vor der Kreuzung Münsterstraße/Heessener Straße auf die Heessener Straße geleitet werden.

Kosten liegen bei zwei Millionen Euro

Die Kosten der Arbeiten belaufen sich auf rund zwei Millionen Euro, wovon der Lippeverband rund 950.000 Euro in die Kanalerneuerung investiert und die Fahrbahnerneuerung der Stadt Hamm rund 1.050.000 Euro kostet. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.