Neueröffnung steht bevor

Havanna statt Manhatten - Neues von der Hammer Meile

+
Kuba statt USA: Das Manhattan ist geschlossen, das Havanna öffnet zum Tanz in den Mai in der kommenden Woche. Dann soll es kubanische Getränke geben.

Hamm - Aus dem ehemaligen „Manhattan“ auf der Meile wird jetzt das „Havanna“. Eröffnung ist schon zum Tanz in den Mai am Dienstag. Die Renovierung läuft.

Am 30. April eröffnet das „Havanna“ als Familienbetrieb der Familie Müller-Brinkrolf. Horst Brinkrolf ist ein lange bekanntes Gesicht auf der Meile: Er betrieb über zwei Jahrzehnte lang das „Tüt-Ei“ und war danach Geschäftsführer im Nachfolgelokal „HalliGalli“ an der Südstraße 17.

Das „Havanna“ werde Club, Bar und Lounge in einem sein, kündigt Brinkrolf an. Ganz wichtig ist ihm eine gemütliche Atmosphäre mit Musik, die alle Bereiche abdecke und auch „stilvolle 90er Jahre Partys“ nicht ausschließe. An den Wänden gibt es kubanische Motive, auf der Getränkekarte stehen unter anderem Cocktails und Szenebiere. Besonders will Brinkrolf Studenten ansprechen. Geöffnet ist freitags und samstags und vor Feiertagen.

Vermieter des Meilenlokals ist Dirk Richardt. Über ihn lief auch die jüngste Schließung des Restaurants "Harmonie" am früheren "Jonathan"-Standort. (Hier klicken für unseren Artikel dazu!)

Lesen Sie auch:

Aufwertung für die Meile durch das "HalliGalli"?

Für das "Tüt-Ei" ist nach 23 Jahren Schluss

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare