Hammer Koch Alexander Wahi heute bei Kabel Eins

+
Alexander Wahi (links) und Dirk Hoffmann kochen gemeinsam in Hoffmanns Koch-Show auf Kabel Eins.

HAMM - In einem Atemzug genannt werden mit Tim Mälzer, Christian Rach, Josef Lafer? Ganz so weit ist es noch nicht, aber der Hammer Alexander Wahi, Sohn des Maharani-Inhabers Vipan Wahi, hat am Donnerstag seinen ersten Fernsehauftritt in einer Kochsendung auf Kabel Eins.

Von Maike Geißler

Der 29-jährige Alexander Wahi drehte vor rund drei Wochen gemeinsam mit Fernsehkoch Dirk Hoffmann für eine Sendung innerhalb der Reihe „Hoffmann gegen den Rest der Welt“ des Fernsehsenders Kabel Eins. Als der Anruf der Produktionsfirma vor gut einem Monat kam, habe er nicht gezögert: „Das ist super Werbung für unser Restaurant und die Kochschule – und letztlich auch für Hamm“, sagt Wahi.

„Hoffmann gegen den Rest der Welt“ läuft am Donnerstag, 13. November, um 17.55 Uhr auf Kabel Eins.

Vorbereitet habe er sich auf den Dreh nicht lange, erzählt er. „Das Rezept habe ich mir sogar erst morgens noch schnell auf die Hand gekritzelt“, sagt Wahi und lacht. „So bin ich halt.“ Gedreht wurde unter anderem in einem Supermarkt und einem Gewürzladen. „Eingekauft habe ich zum Beispiel Chili, Koreander und Hühnchen“, sagt Wahi. Denn gekocht hat er natürlich typisch indisch: Tandoori-Hähnchen und Naan-Brot aus der Pfanne. Dirk Hoffmann hingegen machte sich an etwas deftig Bayerisches.

Ihre Gerichte kochten die beiden in der Kochschule des Fernsehkochs in Düsseldorf – immer begleitet von der Kamera. „Das war sehr lustig. Wir haben viel rumgealbert“, erzählt Wahi. „Für mich gehören Kochen und Entertainment auch einfach zusammen. Das Grundrezept zum Kochen ist meiner Meinung nach: frische Zutaten und gute Laune.“ Das Essen wurde dann einer vierköpfigen Jury präsentiert – „Passanten von der Straße“, so Wahi augenzwinkernd. Insgesamt habe der Dreh gut zweieinhalb Stunden gedauert. „Und ich war überrascht, wie viel Spaß das gemacht hat“, sagt er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare