Jörg van Essen verzichtet auf weitere Kandidatur

Jörg van Essen

HAMM - Der Hammer FDP-Bundestagsabgeordnete Jörg van Essen will bei der nächsten Bundestagswahl nicht mehr antreten. Das kündigte er am Freitag im Gespräch mit unserer Zeitung an. Stil und Anstand hätten ihn bewogen, im Herbst 2013 nicht erneut zu kandidieren.

Van Essen ist seit 1990 im Bundestag, seit 1994 ist er 1. Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion. Stil bedeute für ihn, selbstbestimmt von der politischen Bühne abzutreten, sagte van Essen. Er wolle gehen, solange die Aufgabe in Berlin ihm noch Spaß mache. Und unter Anstand versehe er, jüngeren Kollegen die Chance auf eine politische Karriere zu ermöglichen.

Er selbst habe 1994 vom Verzicht Dieter-Julius Cronenbergs profitiert. Zudem werde er im kommenden Monat 65 Jahre alt und dann als Oberstaatsanwalt pensioniert. Seinen ersten Wohnsitz in Hamm will van Essen nach eigenem Bekunden auch nach seiner Bundestagszeit behalten, seine Berliner Wohnung aber auch. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare