Bei Hammer Bierbörse sind 300 Sorten in Angebot

+
Freuen sich schon auf die 6. Bierbörse vom 10. bis 13. Mai rund um die Pauluskirche: Michael Schürmann und Carina Schmidt.

Hamm - Bier ist Vielfalt: Pilsener, Kölsch, Weizen, Lagerbier, Export, Bockbier, Alt, Weizenbier oder Craftbeer: Von dieser Vielfalt – mehr als 300 Sorten sind im Angebot – können sich vom 10. bis zum 13. Mai zahlreiche Besucher überzeugen. Bereits zum sechsten Mal findet auf dem Marktplatz die Hammer Bierbörse statt.

Im Vordergrund stehen dabei die Hopfenkunst und eine schöne Atmosphäre. Beides wollen die Veranstalter präsentieren und bieten dafür in diesem Jahr einige Neuheiten an. Zum ersten Mal wird die Börse rund um die Pauluskirche stattfinden. Der Wochenmarkt wird auf den Santa-Monica-Platz verlegt, damit die einzelnen Bierstände mehr Platz haben. Rund 30 Stände haben sich in diesem Jahr angemeldet und bieten unterschiedliche Biervariationen an. Außerdem wird die Börse einen Tag länger veranstaltet – wegen des Feiertages Christi Himmelfahrt findet sie von Donnerstag bis Sonntag statt. So wird sich der Marktplatz dann in einen großen Biergarten verwandeln.

Dabei stehen der Genuss und das Probieren im Mittelpunkt „Ob süß oder herb, von nah oder fern, süffig oder stark: Für jeden ist etwas dabei“, verspricht Michael Schürmann von der Getränke-Oase, der auch in diesem Jahr wieder dabei ist und die Veranstaltung bewirbt. Rund 300 Biersorten haben die Bierspezialisten der Bier-Börse dabei und werden sie – je nach Herkunftsland – entsprechend präsentieren. So werden die einzelnen Bierhändler ihre Tische und Bänke ganz traditionell im Design ihrer Biermarke schmücken. Gezapft werden die unterschiedlichen Biere übrigens in entsprechenden Gläsern der einzelnen Brauereien. So sei auch, sagt Schürmann, stillvolles Probieren möglich. Das Musikprogramm, das organisiert wird, soll die Besucher durch Walking-Acts erreichen.

Eröffnet wird die Bierbörse am Donnerstag, 10. Mai, um 17 Uhr mit dem Fassanstich durch Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann. Geöffnet haben die Stände allerdings schon ab 13 Uhr. Am Freitag geht es um 15 Uhr los, am Samstag und Sonntag jeweils um 13 Uhr. An allen Tagen – bis auf den Sonntag – werden die Zapfhähne um 24 Uhr hochgedreht. Die Bierbörse endet am Sonntag bereits um 20 Uhr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare