Gegenverkehr übersehen

Zwei Kreuzungen, zwei Unfälle - zwei Autofahrer schwer verletzt

Detailansicht eines Rettungswagens.
+
Bei zwei Unfällen wurden zwei Personen schwer verletzt. (Symbolbild Unfall)

Zwei Unfälle auf Hammer Stadtgebiet haben am Donnerstag Schwerverletzte gefordert. Beide Unfallopfer liegen im Krankenhaus.

Hamm - Beim Abbiegen von der Richard-Wagner-Straße in den Langewanneweg hatte ein 77-jähriger Autofahrer gegen 15.20 Uhr einen entgegenkommenden Motorradfahrer übersehen. Der 51-jährige Fahrer einer dreirädrigen Piaggio wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes auf die Fahrbahn geschleudert. Er wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. An beiden Fahrzeugen entstand nach Polizeiangaben Sachschaden, insgesamt gut 7.000 Euro. Während der Unfallmaßnahmen kam es zu Verkehrsstörungen.

Auch auf der Kreuzung Wilhemstraße/Silberstraße krachte es: Gegen 18.50 Uhr prallte der Wagen eines 19-Jährigen beim Einbiegen in die Silberstraße in das entgegenkommende Auto einer 24-Jährigen. Sie wurde durch die Wucht des Aufpralls verletzt und ebenfalls ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 1000 Euro. Auch hier war der Verkehr kurzfrististig beeinträchtigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare