Wohnung am Vorheider Weg unbewohnbar

Feuer auf Balkon im Hammer Westen: Polizei beschlagnahmt Brandort

Im Hammer Westen hat es auf dem Balkon einer Wohnung im Obergeschoss gebrannt. Die Feuerwehr war am Vorheider Weg im Einsatz.
+
Im Hammer Westen hat es auf dem Balkon einer Wohnung im Obergeschoss gebrannt. Die Feuerwehr war am Vorheider Weg im Einsatz.

[Update, 8. März, 14.45 Uhr] Im Hammer Westen hat es auf dem Balkon einer Wohnung im Obergeschoss gebrannt. Die Feuerwehr war am Vorheider Weg im Einsatz. Zwar konnte sie den Brand schnell löschen, dennoch ist die Wohnung derzeit nicht bewohnbar. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt.

Hamm - Der Balkon stand komplett in Flammen, als die Feuerwehr am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr vor Ort eintraf. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Das Wohnhaus befindet sich am Vorheider Weg an der Einmündung zur Hansastraße.

Nach ersten Informationen von Samstag war nur der Balkon betroffen. Die Flammen konnten nicht in die Wohnung eindringen. "Dennoch wurde die Wohnung durch die starke Rauchentwicklung so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass sie momentan nicht mehr bewohnbar ist", teilte die Polizei am Sonntag mit. Die anderen Wohnungen des Mehrfamilienhauses sind demnach aber nicht betroffen.

Als das Feuer ausbrach, waren die Bewohner nicht zu Hause. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Die Feuerwehr bekämpfte den Brand von zwei Seiten: Ein Trupp Feuerwehrleute ging mit Atemschutz in die Wohnung. Ein zweiter Trupp bekämpfte die Flammen von der Drehleiter aus. Das Feuer war so schnell unter Kontrolle. Gegen 18 Uhr konnte die Wehr abrücken.

Die Höhe des Sachschadens kann laut Polizei momentan noch nicht beziffert werden. "Zur derzeit unbekannten Brandursache ermittelt die Polizei und hat den Brandort beschlagnahmt", heißt es.

Im Hammer Westen hat es auf dem Balkon einer Wohnung im Obergeschoss gebrannt. Die Feuerwehr war am Vorheider Weg im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare