Abgeschlagen im Städte-Ranking

Drittletzter Platz: Ist der Hammer Weihnachtsmarkt wirklich so übel?!

+
Weihnachtsmarkt in Hamm.

Hamm - Einverstanden: Der Bremer Weihnachtsmarkt ist einer Meinungsauswertung zufolge der schönste in den deutschen Großstädten. Und Hamm? Oh je - fast am Ende der Übersicht. Doch wie seriös ist diese "Bestenliste" eigentlich?

Das Wichtigste vorweg. Das sind nach der Auswertung der Verbraucherseite "Testberichte.de" die Top ganz oben und die Top 3 ganz unten - dazwischen haben wir ein paar regionale Weihnachtsmärkte herausgepickt:

1. Platz: BREMER Weihnachtsmarkt und Schachte-Zauber

2. Platz: Striezelmarkt in Dresden 

3. Platz: Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche Berlin

17. Platz: Weihnachtsmarkt Essen

25. Platz: Weihnachtsmarkt Rund um das Rathaus in Münster

36. Platz: Dortmunder Weihnachtsmarkt

49. Platz: Paderborner Weinachtsmarkt

66. Platz: Hagener  Weihnachtsmarkt

74. Platz: Weihnachtsmarkt HAMM

75. Platz: Crefelder Weihnachtsmarkt in Krefeld

Letzter Platz: Weihnachtsmarkt City in GELSENKIRCHEN

(Für das komplette Ranking klicken Sie hier!)

Weihnachtsmarkt in Bremen.

Der Bremer Markt erreichte in der Auswertung 4,8 von 5 möglichen Sternen. Die Besucher schätzten dort vor allem das mittelalterliche und maritime Ambiente. Den Hammer Weihnachtsmarkt (3,46 Sterne) fänden die Besucher sehr klein und “einfach”, hingegen wurde die eigens aufgebaute Eislaufbahn oft gelobt. Gelsenkirchen kam sogar nur auf 2,30 Sterne. Der beliebte Soester Weihnachtsmarkt taucht in der Liste allein deshalb nicht auf, weil die Stadt zu klein ist.

Entscheidend bei den Bewertungen waren Gemütlichkeit und Weihnachtsstimmung, ebenso die Qualität des Glühweins und der Geschmack der angebotenen Speisen. Bei zu viel Gedränge gibt es Punktabzug - aber wenn es zu leer ist, wird noch schlechter bewertet.

Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Hamm 2018

Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Hamm 2018

So kam das Ergebnis zustande:

Den Verantwortlichen zufolge wurden für die Liste zwischen dem 13. und dem 20. November 2018 - also vor der Eröffnung! - mehr als 67.300 Bewertungen von Märkten in den 83 größten deutschen Städten ausgewertet.

Grundlage der Auswertung waren die zu den Weihnachtsmärkten verfügbaren Google-Rezensionen und Facebook-Bewertungen. Diese wurden zusammengerechnet oder einzeln gewichtet - ein komplizierter und ziemlich technisch-steifer Algorithmus.

Für sieben Städte waren die verfügbaren Informationen für eine Platzierung nicht ausreichend - sie fielen damit durchs Raster.

Beliebt: die Eisbahn auf dem Hammer Weihnachtsmarkt.

Unser Fazit:

Ginge es allein nach dieser Aufstellung und den zugrunde liegenden Meinungen, müsste die Stadt Hamm eigentlich vor Scham im Boden versinken. Tut sie aber nicht. 

Tatsächlich ist das kleine Runddorf an der Pauluskirche trotz aller Kritik sogar sehr beliebt, weil es das tut was es kann: Es ist bodenständig und mitunter sogar gemütlich - eben alle Jahre wieder vor allem ein abendlicher ein Treffpunkt zum Klönen, der gesucht und gefunden wird, ohne dass sich Touristenmassen durch seine engen Gassen schieben.

Wer nun trotzdem einen "schönen Weihnachtsmarkt" sucht, der findet jede Menge Möglichkeiten in der Nähe und der Region: zum Beispiel am Schloss Oberwerries, in Soest oder in Münster.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare