Zusammenstoß

Unfall mit Personenschaden: Ostenallee stadtauswärts gesperrt - 81-Jähriger schwer verletzt

(Symbolbild).
+
(Symbolbild).

Hamm - An der Ostenallee ist bei einem Verkehrsunfall eine Personen zu Schaden gekommen. Das berichtet die Polizei. Jetzt sind Details bekannt.

Die Ostenallee war deshalb am Montagmorgen in Höhe der Straße Markgrafenufer stadtauswärts rund eine Stunde lang gesperrt. Stadteinwärts wurde auf die Josef-Schlichter-Allee abgeleitet, es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Nach Angaben der Hammer Polizei kam es am Morgen zu einem Zusammenstoß zweier hoch betagter Verkehrsteilnehmer. Wie ein Sprecher auf Anfrage mitteilte, fuhr eine 82 Jahre alte Fahrerin eines Nissan einen 81 Jahre alten Radfahrer an, als dieser die Ostenallee überquerte.

Querungshilfe für Radfahrer genutzt

An dieser Stelle ist eine beliebte Querungshilfe für Radfahrer und Fußgänger zwischen den Fahrspuren eingerichtet, die viele Hammer entlang der Ahse auf dem morgendlichen Weg zur Arbeit oder in die Schule nutzen. Auf dieser Strecke war auch der 81-Jährige vor der verhängnisvollen Kollision unterwegs.

Der Mann stürzte nach dem Zusammenprall mit dem Nissan von seinem Fahrrad und wurde dabei schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nach Angaben des Polizeisprechers nicht. Am Auto entstand Sachschaden.

Weitere Details zum Unfallhergang sind nicht bekannt. Wie genau es zu dem Unfall kam ist weiter Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Bereits am Samstagnachmittag hatte es in Hamm gekracht. Auf dem Jahns-Parkplatz in Herringen fuhr ein Mann gegen die Hauswand des Lebensmittel-Geschäfts, als er Brems- und Gaspedal verwechselte. Beim Aufprall des Mitsubishi wurde allerdings niemand verletzt. Nur ein Holzpfeiler, der das Vordach des Supermarktes trägt, wurde weggerissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare