Dortmunder Straße in Hamm

16-Jähriger nach Unfall schwer verletzt - Notarzt im Einsatz

Ein 16 Jahre alter Mofa-Fahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der Dortmunder Straße in Hamm-Herringen schwer verletzt worden.
+
Ein 16 Jahre alter Mofa-Fahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der Dortmunder Straße in Hamm-Herringen schwer verletzt worden.

Ein 16-Jähriger ist bei einem Verkehrsunfall in Hamm schwer verletzt worden. Der Mofa-Fahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Notarzt war vor Ort.

Hamm - Bei einem Verkehrsunfall auf der Dortmunder Straße in Herringen ist am Dienstagabend ein 16 Jahre alter Mofa-Fahrer schwer verletzt worden. Bei dem Vorfall entstand ein hoher Sachschaden, wie die Polizei Hamm mitteilte.

Der Unfall ereignte sich nach Angeben der Polizei gegen 22.10 Uhr. Zum Hergang hieß es, dass der 16-Jährige in westlicher Richtung auf der Dortmunder Straße unterwegs gewesen sei. Als er dann an der Kreuzung Herringer Heide nach links abbiegen wollte, kam es zu dem Unfall. Er stieß dabei mit einem entegegenkommenden Seat Arona eines 52-Jährigen zusammen.

Hamm: 16-Jähriger nach Unfall am Abend schwerverletzt - Notarzt im Einsatz

Infolge dessen stürzte der 16-Jährige. Der Mofa-Fahrer musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Vor Ort war neben dem Rettungsdienst auch ein Notarzt im Einsatz - ebenso wie Polizei, die Freiwillige Feuerwehr Herringen sowie die Freiwillige Feuerwehr Sandbochum. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden - beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden - auf rund 11.000 Euro.

Für die Dauer des Einsatzes am Dienstagabend war der Kreuzungsbereich voll gesperrt. Zur späten Stunde kam es aber zu keinen erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich der Dortmunder Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare