Radbodstraße und Römerstraße

Unfälle in Hamm: Probleme im Berufsverkehr - Straßen jetzt wieder frei

Mehrere Unfälle in Hamm am Mittwochmorgen.
+
Mehrere Unfälle in Hamm am Mittwochmorgen. (Symbolfoto)

Im Berufsverkehr am Mittwochmorgen ist es in Hamm zu Problemen gekommen - nach Unfällen auf der Römerstraße und der Radbodstraße.

Update, 9.08 Uhr: Die Polizei gibt Entwarnung: Beide Unfallaufnahmen sind abgeschlossen - sowohl Radbod- als auch Römerstraße wieder frei.

Update, 8.41 Uhr: Hamm - Verkehrsprobleme in Hamm am Mittwochmorgen: Laut Polizei ist sowohl auf der Römerstraße als auch auf der Radbodstraße jeweils ein Unfall passiert. Es kommt demnach zu Verkehrsbehinderungen in Richtung Innenstadt.

Der Unfall auf der Radbodstraße hat sich nach Angaben von Polizeisprecher Hendrik Heine zwischen Lippe und Kanal ereignet. Nach ersten Erkenntnissen wurde eine Person bei dem Auffahrunfall verletzt. Mindestens eines der beiden beteiligten Fahrzeuge muss abgeschleppt werden, so Heine.

Zwar wird der Verkehr an der Unfallstellen vorbei geleitet, die Polizei bittet Autofahrer dennoch, den Bereich zu umfahren. Es kommt stadteinwärts zu erheblichem Rückstau.

Zu dem anderen Unfall kam es an der Römerstraße/Ecke Eichstedtstraße. Dabei entstand Sachschaden. Auch in diesem Bereich kann es zu leichten Verkehrsbehinderungen kommen.

Wir berichten weiter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare