Freitagvormittag

Sonnenfinsternis: Wichtige Infos für Schulen und Kitas

+
Schüler sollen am Freitagvormittag nur mit Schutzbrille ins Freie.

HAMM - Die partielle Sonnenfinsternis an diesem Freitag wirkt sich auf den Schul- und Kitabetrieb aus. Die Stadt Hamm hat Briefe mit Verhaltensregeln an ihre Kindertageseinrichtungen verschickt.

Demnach sollen U3-Kinder in den Innenräumen bleiben, ältere Kinder dürfen nur unter Aufsicht ins Freie. Voraussetzung hierfür sind allerdings eine Einverständniserklärung der Eltern und eine Schutzbrille.

Schulen sollen Aufsicht führen

Die Schulen wurden von der Bezirksregierung Arnsberg angewiesen, aktiv Aufsicht zu führen und zu informieren. So müsse – auch bei einer „nur“ partiellen Sonnenfinsternis wie sie am 20. März am deutlichsten gegen 10.30 Uhr beobachtbar sein wird – unbedingt darauf geachtet werden, dass niemand mit ungeschütztem Auge die Sonnenfinsternis betrachtet. Bei unzureichendem Schutz der Augen könne die Netzhaut in kürzester Zeit derart geschädigt werden, dass das Sehvermögen dauerhaft eingeschränkt wird oder gar vollständig verloren geht.

Lehrerausflug abgesagt

Aus Sorge um die Gesundheit der Kinder hat die Grundschule im grünen Winkel in Ostwennemar ihren für Freitag geplanten Lehrerausflug gestrichen. Der Unterricht wäre sonst nämlich nach der dritten Stunde beendet und die Kinder zur besagten Zeit draußen auf dem Heimweg gewesen. - asc

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

Sonnenfinsternis: Himmelsphänomen - und Herausforderung fürs Stromnetz

Wo die Sonnenfinsternis am besten zu sehen ist

Sonnenfinsternis für die Augen gefährlich!

Sonnenfinsternis am 20. März: Das müssen Sie wissen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare