Polizei sucht Zeugen

Auf öffentlichen Parkplatz: Mann rubbelt Glied vor Auto einer Frau

Die Polizei sucht Zeugen.
+
Die Polizei sucht Zeugen.

Als eine Frau von ihrem Einkauf zurückkehrt, wird sie Zeugin einer unschönen Szene: Ein Mann spielt an sich herum - direkt vor dem Auto der Frau.

Hamm-Westen - Auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Hammer Westen - es handelt sich um ein Geschäft auf der Wilhelmstraße, teilt die Polizei mit - hat ein Unbekannter sein Geschlechtsteil berührt und an seinem Genital herumgespielt. 

"Der Lustmolch stand dabei direkt vor einem Auto einer 36-Jährigen", berichtet die Polizei. Der Mann habe seine Hand in die linke Hosentasche gesteckt und dann sein Glied zunächst berührt, sagt eine Sprecherin der Polizei auf Anfrage. Danach folgten obszönere Bewegungen. Es handelt sich hierbei allerdings nicht um eine exhibitionistische Tat. Der Mann war noch angezogen. 

Nach der Tat stieg der Unbekannte in einen grauen VW Bora mit bulgarischem Kennzeichen. Die Polizei beschreibt den Mann wie folgt:

  • 1,65 Meter groß 
  • Normale Statur
  • Dunkle Haare und dunkle Augen
  • Ungepflegtes Erscheinungsbild 
  • Er trug ein grünes T-Shirt und eine dunkle Sporthose

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 oder unter der E-Mail-Adresse hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

In Hamm häufen sich indes die Vorfälle exhibitionistischer Taten: Erst vor Kurzem hat ein Mann eine Frau samt Tochter an einer Tankstelle sexuell belästigt. Am Montag zuvor ist eine 16-Jährige auf einem Spielplatz in Höhe Schleppweg/Ahornallee von einem grauhaarigen Mann mit grauer Jogginghose und gleichfarbigem Oberteil belästigt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare