Tatort Nordenstiftsweg

Cool wie ein Actionheld: Junge (10) hört Lärm aus dem Keller - und verjagt ungebetenen Gast

Cool wie ein Actionheld, auf jeden Fall hartgesottener als so mancher Erwachsener: Ein Zehnjähriger hat jetzt einen Einbrecher in die Flucht geschlagen.

  • Wie in "Kevin - Allein zu Haus": Ein Junge (10) hat in Hamm die Konfrontation mit einem Einbrecher gesucht.
  • Frei nach dem Motto "Das ist mein Haus - und ich werde es verteidigen" ging er Lärm aus dem Keller auf die Spur.
  • Dort stieß er auf den ungebetenen Gast, der bei seinem Anblick offenbar selbst einen großen Schrecken bekam.

Hamm - Wie die Polizei Hamm berichtete, brach am Samstag (23. Mai) gegen 16 Uhr ein bislang unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus am Nordenstiftsweg ein. Dazu brach er demnach ein Kellerfenster auf und kletterte in den Waschkeller des Hauses.

Auf leisen Sohlen war der Dieb allerdings nicht unterwegs und stellte sich offenbar reichlich ungeschickt an. Beim Hineinsteigen fielen nämlich gleich mehrere Gegenstände zu Boden.

Einbrecher im Keller: Junge reagiert unerschrocken

Durch den Lärm wurde der zehn Jahre alte Junge des Hauses aufgeschreckt. Ob er alleine zuhause war oder sich die Eltern ebenfalls im Haus befanden, wurde von der Polizei auf WA-Anfrage nicht mitgeteilt.

Aber selbst wenn er nicht alleine war, beeindruckt das Verhalten des Zehnjährigen allemal: Anders als wohl die meisten Kinder in seinem Alter bekam es der Junge nach den ungewöhnlichen Geräuschen nicht mit der Angst zu tun. Wo sich wohl so mancher Erwachsener im Schrank verkrochen hätte, reagierte der Junge bemerkenswert cool.

Einbrecher im Keller: Ganove selbst überrascht 

Er ging in den Keller, um nachzusehen, wer für den ungewöhnlichen Lärm verantwortlich war. Dort traf er dann auch auf den Täter, dem er ganz offenbar seinerseits einen gehörigen Schreck einjagte.

Nicht anders ist zu erklären, warum der Täter schnell kehrt machte und durch die nicht verschlossene Kellertür flüchtete. Somit blieb es bei einem Einbruchsversuch. Gestohlen wurde nichts.

Einbrecher im Keller: Polizei hofft auf Hinweise

Dem Kind geht es nach Polizeiangaben nach dieser eindrücklichen Begegnung den Umständen entsprechend gut. Es musste nicht ärztlich betreut werden. 

Der Junge kann den Täter nicht beschreiben. Deshalb bittet die Polizei jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Ergreifung des Täters führen könnten. Diese nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Die Spielothek an der Wilhelmsstraße hatte leider keinen tapferen Helden: In der Nacht zu Sonntag wurde dort eingebrochen. Die Täter sind mit der Beute auf der Flucht. Ebenfalls aktiv wurden Bewohner eines Hauses: Bei einem Brand in der Küche leiteten sie die Löschung ein.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare