Unfall am Caldenhofer Weg 

Von der Fahrbahn abgekommen: Auto überschlägt sich - Fahrerin aus Welver schwer verletzt

+
Während der Räumungsarbeiten blieb die Straße einseitig gesperrt. 

[Update, Sonntag] Bei einem Unfall landet das Auto auf dem Dach. Die Person am Steuer ist schwer verletzt. Die Straße war gesperrt. 

Hamm - Nachdem eine Fahrerin von der Straße Caldenhofer Weg abgekommen ist, sind beide Fahrbahnen vorübergehend gesperrt worden. Grund für die Sperrung war ein Alleinunfall.

Eine 20-jährige Frau aus Welver wurde laut Polizei dabei schwer verletzt. Die Fahrerin ist zur stationären Behandlung im Krankenhaus. 

Das Auto war gegen 14 Uhr am Samstag aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend überschlug sich der Wagen und kam abseits der Straße zwischen zwei Bäumen auf dem Dach zum liegen. Die Unfallstelle ist nahe der Autobahnunterführung.

Auto überschlägt sich: Straße lange gesperrt

Die Feuerwehr und die Polizei waren vor Ort. Stadtauswärts blieb der Caldenhofer Weg noch so lange gesperrt, bis das Auto geräumt werden konnte. Der Kleinwagen wurde abgeschleppt. Zur Höhe des Gesamtschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare