Löscharbeiten laufen

Brennende Decke an Lagerhalle: Feuerwehr rückt mit Großaufgebot aus - Straße wieder frei

+
Eine Zwischendecke an einem Gewerbebetrieb  in Hamm hatte Feuer gefangen.

Die Zwischendecke einer Lagerhalle in Hamm hat Feuer gefangen. Die Feuerwehr war zur Brandbekämpfung mit massiven Kräften vor Ort.

[Update, 9.26 Uhr] Hamm - "Lagerhalle brennt" - diese Meldung erreichte die Feuerwehr gegen 5.50 Uhr am Dienstagmorgen. Der Grund: Feuer an einer Zwischendecke in einem Gewerbebetrieb am Herbert-Rust-Weg in Hamm. Die Einsatzkräfte waren am Morgen über mehrere Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Das Feuer war um kurz vor 8 Uhr unter Kontrolle gebracht worden.

Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte war eine "sehr starke Rauchentwicklung" sichtbar, außerdem waren Flammen zwischen der Lagerhalle und dem Bürogebäude zu sehen, teilte der Einsatzleiter der Feuerwehr, Bernd Harjes, mit. Für die Löscharbeiten waren einige Kräfte mit schwerem Atemschutz in die Lagerhalle gegangen. Parallel wurde die Verkleidung des Bürogebäudes abmontiert, um alle Glutnester ausfindig zu machen.  

Feuer in Hamm an Lagerhalle: Schwierigkeiten beim Einsatz

"Die Schwierigkeit ist es, den Brandherd zu lokalisieren", berichtete Harjes - aus diesem Grund wurden auch Wärmebildkameras benutzt. Der Brandherd ist dann an einem Übergang zwischen Lagerhalle und einem Anbau ausfindig gemacht worden. "Der Feuerwehreinsatz war für die Feuerwehrleute kräftezehrend und körperlich sehr anstrengend."

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr der Wachen 1 und 2 sowie die Freiwilligen Feuerwehren Werries, Heessen und Braam-Ostwennemar. Auch der Rettungsdienst war vor Ort. 

Die Ursache des Brandes ist derzeit unklar. Verletzt wurde niemand. Der Herbert-Rust-Weg war für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare